-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

In Vettelhoven (Bad Neuenahr) wurde ein Hund totgefahren. Der Besitzer führte das Tier an der Leine und befand sich dabei auf dem Gehweg, als ein Mercedes von hinten auf den Gehweg bretterte.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wie im ‘Express’ und dem ‘General Anzeiger Bonn’ berichtet, wurde Freitagvormittag ein kleiner Hund auf dem Gehweg der Escher Straße von Vettelhoven nach Holzweiler von einem schwarzen Mercedes Typ SL mit SU-Kennzeichen überfahren.

Laut ‘General Anzeiger Bonn’ näherte sich das Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit von hinten, fuhr auf den Gehweg und erfasste den an der Leine laufenden Hund.

Der Zwergpudel verendete noch an der Unfallstelle.

Der Hundeführer selbst entging knapp einem Zusammenstoß. Der Fahrzeugführer flüchtete Richtung Holzweiler.

Bereits im August wurde in Bonn ein Yorkshire-Terrier auf die gleiche Art und Weise mit einem schwarzen Mercedes absichtlich überfahren. Auch hier konnte der Täter flüchten.

Noch ist unklar, ob beide Fälle zusammenhängen.

Hinweise oder Zeugenberichte können bei der Polizei Bad Neuenahr-Ahrweiler unter der Telefonnummer 02641-9740 eingereicht werden.

Quelle: Express, General Anzeiger Bonn