Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Ein knapp drei Minuten langes Werbevideo des Automobilzulieferers Continental dürfte sich als DER Fail der letzten Tage herausstellen!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die einen könnten nun sagen, bei Continental haben man lediglich das Mittelmeer vergrößert, wenn man aber genauer hinschaut, dann sieht man: nicht das Mittelmeer ist größer geworden, sondern die Türkei fehlt in diesem Video!

Das Video war ursprünglich auf der „Über uns” Seite der Division Powertrain von Continental zu sehen, welche mittlerweile überarbeitet wurde. Das Video ist nicht mehr zu sehen, jedoch sind die Spuren noch zu finden und die Webcache-Version auf Google deutet noch auf ein entferntes Video hin. Ferner gibt es noch eine Vielzahl von Screenshots, aber auch Re-Uploads auf YouTube.

Dieser Fehler fiel bereits am letzten Donnerstag (08. Februar 2018) auf, nach Angaben von T-Online gab es jedoch von Unternehmensseite her keine Auskunft, wie lange das Video bereits online war.

Shitstorm & Entschuldigung

Continental nennt es einen handwerklichen Fehler: Das Fehlen der Türkei in dem Video hat natürlich einen handfesten Shitstorm ausgelöst. Social Media Nutzer und auch türkische Medien zeigten sich empört und riefen zum Boykott auf. Continental, die übrigens mehrere Standorte in der Türkei unterhalten, reagierten mit einer Bitte um Entschuldigung (auch auf türkisch).

Mehr hierzu in dem Artikel Continental streicht Türkei in Werbefilm von der Karte von Lars Wienand.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady