- Sponsorenliebe -
Artikelbild: Shutterstock / Von Ink Drop

Huawei-Smartphones ohne Google? Was bedeutet das für die Nutzer?

Von | 21. Mai 2019, 13:29

Im Moment erhalten wir Anfragen zum Thema Huawei und Google.

- Sponsorenliebe -

Konsumenten stellen sich zwei wichtige Fragen

  • Stellt Google seine Geschäfte mit Huawei wirklich ein?
  • Was heißt das für mich als Smartphone-Nutzer genau?

Wir haben die Antworten

Bist du bereits im Besitz eines Huawei-Geräts, kannst du es laut Winfuture in den nächsten 90 Tagen wie gewohnt weiter nutzen. Das heißt, du hast nach wie vor Zugriff auf den Google Play Store und die Sicherheitsfunktion Google Play Protect:

Spätestens aber mit der neuen Android-Version 10 („Q“) ab Herbst 2019 müssten Nutzer wohl oder übel auf die gewohnten Google-Dienste (Google Mail, YouTube, Chrome-Browser, …) verzichten – falls sich die USA und China nicht einig werden.

Denn im Moment wird noch verhandelt, wie es dann wirklich weitergehen wird. (siehe Pressemitteilung „Stellungnahme zu den auf Huawei bezogenen Maßnahmen der US-Regierung vom 15.5.2019“)

Untersagt die USA China den Handel, wären vor allem der Transfer von Bauteilen sowie Programmen betroffen – womit Huawei lediglich die Open-Source-Lizenz von Google zur Verfügung stünde.

Laut Basic Thinking würde Huawei vermutlich ein eigenes mobiles Betriebssystem entwickeln bzw. fertigstellen müssen.

Fassen wir also nochmals zusammen:

Im Moment ändert sich nichts für Huawei-Smartphone-Besitzer. Updates werden noch für mind. 90 Tage zugesichert, aber vorerst (!) gibt es keine neue Android-Version.

Je nachdem, wie die Verhandlungen dann schlussendlich ausfallen, sind neue Geräte dann ohne Google-Dienste ausgestattet.

Weitere Quellen

Notebookcheck.com
Futurezone
Reuters

- Sponsorenliebe -
- Werbung -
- Werbung -
- Sponsorenliebe -