Huawei-Smartphones ohne WhatsApp? / Artikelbild: Nopparat Khokthong

Huawai bald ohne WhatsApp?

Von | 27. Mai 2019, 14:11

US-Sanktionen könnten Huawei auch Messenger-Dienste wie WhatsApp oder Facebook Messenger kosten.

Nachdem die USA den Kommunikationsnotstand ausgerufen hatte und Huawei auf die Schwarze Liste setzte, darf in Folge Google auch keine Android-Lizenzen mehr an das chinesische Unternehmen verkaufen. (Wir berichteten.)

Aber nicht nur Google-Dienste könnten von der Bildfläche des Huawei-Smartphones verschwinden – auch Apps wie WhatsApp, Facebook, Instagram oder Uber würden unter die verbotene „Installation von Kommunikationstechniken und Services“ fallen.

Aktuell werden Huawei-Geräte vorläufig bis 19. August 2019 noch mit Updates in vollem Umfang versorgt. Was danach passieren wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt schwer vorherzusagen.

Bleiben die US-Sanktionen bestehen, könnte dies tatsächlich das Aus von Google-Diensten und weiteren US-Apps bedeuten. Neu hergestellte Geräte werden dann voraussichtlich mit einem von Huawei entwickelten Betriebssystem laufen.

Messenger-Dienste wie zum Beispiel Signal oder Threema könnten dann für Huawei-Nutzer an Bedeutung gewinnen.

Quelle:
Chip (inkl. Video)

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -