Hofer Österreich (Teil der Unternehmensgruppe ALDI SÜD) muss auf Facebook gerade einen Shitstorm über sich ergehen lassen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Der Grund dafür ist ein Bild, auf dem man ein Plakat erkennen kann, auf dem steht, dass die HOFER Filiale am Sonntag, 24.12.2017 von 08:00 bis 12:00 Uhr geöffnet hat. Viele Nutzer wollen dies nicht glauben  und haben uns dazu unzählige Anfragen gesendet. Es handelt sich dabei um dieses Bild:

image

Shitstorm auf der HOFER Österreich Seite:

Sieht man sich die aktuellen Nutzerbeiträge an, dann erlebt HOFER Österreich einen dezenten Shitstorm, da viele Nutzer meinen, dass HOFER geldgierig sei und seine Mitarbeiter ausbeute uvm.

HOFER Österreich hat reagiert!

Das Social Media Team von HOFER Österreich hat auf die Anfragen bereits mit folgender Antwort kommentiert:

Vielen Dank für deinen Eintrag. Es ist richtig, dass die Filiale in Zell am See diese Sonderöffnungszeiten hat. HOFER hält den Großteil seiner Filialen am 24. und am 31. Dezember geschlossen. Ausnahmen stellen Märkte mit Sonderöffnungszeiten dar, die generell sonntags offen halten. Liebe Grüße, dein HOFER Social Media Team

image

Alles klar!

Am 24.12.2017 sind NICHT ALLE HOFER Filialen geöffnet, sondern nur die mit SONDERÖFFNUNGSZEITEN. Diese Filialen haben generell an Sonntagen geöffnet und es ist dabei nicht relevant, ob es sich nun um den 24.12. handelt oder nicht.

So etwas dürfte regionsbezogen sein, da es sich z.B, um ein Ski-Gebiet und / oder ein Tourismusgebiet handeln könnte. Auf Bahnhöfen gibt es auch immer wieder diverse Geschäfte, die am Sonn- und Feiertag geöffnet haben.

Aber wir sind nun mal auf Facbeook und da ticken die Uhren etwas anderes!

Es ist immer faszinierend zu beobachten, wie schnell es zu einem Shitstorm kommt und wie rasch viele andere Nutzer sich hier an diesen anhängen, ohne sich um Zusammenhänge zu kümmern. Ein Teil freut sich darüber, dass man am Sonntag noch was besorgen kann, ein anderer Teil wiederum möchte die Mitarbeiter schützen, die sie wahrscheinlich nicht mal persönlich kennen. Die Welt ist irgendwie komisch geworden.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady