image Bei Facebook kommt es immer wieder zu Falschmeldungen welche dann schön brav von allen gepostet werden. Hier nun einige Beispiele wie diese Meldungen / Posts aussehen können. Sollte Ihr so eine Meldungen bekommen dann gebt diese bitte nicht weiter! Als Hoax (engl. für Jux, Scherz, Schabernack; auch Schwindel) wird heute meist eine Falschmeldung bezeichnet, die per E-Mail, Instant Messenger oder auf anderen Wegen (z. B. SMS, MMS oder soziale Netzwerke) verbreitet, von vielen für wahr gehalten und daher an Freunde, Kollegen, Verwandte und andere Personen weitergeleitet wird. [wikipedia.org]. Folgende Nachrichten sind auf Facebook im Umlauf. Sie kommen entweder direkt als Persönliche Nachricht oder erscheinen als Posting auf den Startseiten. (Wenn Du auch welche kennst dann poste diese bitte als Kommentar)

- Sponsorenliebe | Werbung -

Folgendes Facebook-Posting stellt eine Falschmeldung dar

WICHTIG!!! WICHTIG!!! WIEDER MAL VORSICHT!!! Da ist jemand der sich Harry Graham…

…nennt und er machtFreundesanfragen bei Kinder an FB. Er gibt sich als 14-jähriger aus aberist in Wirklichkeit ein 48 jähriger Pädophiler. Er ist bekannt bei derPolizei also bitte Achtung. BITTE KOPIEREN UND WEITERGEBEN – (Original von Coppenbrügge gegen Kinderschänder)

–> Dieser Hoax ist über 1 Jahr alt und war damals auf Englisch!

PARENTALERT…..there is someone called harry graham friend requesting kids on facebook at the moment posing as a 14yr old when actually he is a 48yr old peadophile. he is known 2 the police. please be aware and tell everyone u know. we must keep our kids safe….please, please copy and paste

>> Hier kommt man zur gesamten ZDDK-Hoax Liste

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady