Am 24.08.2016 wurde die Kreisleitstelle um 15:48 Uhr über Notruf 112 zur Hohenzollernstraße in Recklinghausen gerufen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Ein Vater meldete, dass sich nach einem technischen Defekt sein PKW über die Zentralverriegelung verschlossen hat und sich ein 7 Monate alter Säugling sowie ein 3 Jahre altes Kind im PKW befinden.

Daraufhin alarmierte die Leitstelle unter dem Stichwort „Sonstige Hilfeleistung“ den Abmarsch der hauptamtlichen Wachabteilung mit Einsatzleitwagen und Hilfeleistungslöschfahrzeug. Aufgrund der gebotenen höchsten Eile rückten die Einsatzkräfte unter Benutzung von Sonder- und Wegerechten an.

Vor Ort konnte der Vater durch Zureden das größere Kind dazu bewegen, dass Fahrzeug aus eigener Kraft zu öffnen. Daher war ein Eingreifen der Feuerwehr glücklicherweise nicht mehr notwendig.

image

An dieser Stelle möchten wir das korrekte und umsichtige Handeln des Vaters lobend unterstreichen!

Dieser hatte die Gefahr sofort erkannt und ohne Verzögerung bereits die Hilfe der Feuerwehr angefordert, bevor Schlimmeres passieren konnte und dennoch weiter an einer Problemlösung gearbeitet! Bitte erkennen auch Sie die Gefahr, die für Kinder, aber auch Tiere in verschlossenen Fahrzeugen bei dieser Witterung lauert!

Quelle: Feuerwehr Recklinghausen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady