-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Die Webseite “Heftig” haben wir bereits hier schon mal beleuchtet.  Diese hat nun wieder einmal einen Beitrag veröffentlicht der die Gemüter der Facebook-Community in Wallungen bringt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Es geht um ein Video auf dem man erkennt, dass eine Katze als lebend Futter für das Hochseefischen auf Haie verwendet wurde.

Solche Anfragen bekommen wir über unsere Seite:

image

Klickt ein User auf diese Beiträge, dann öffnet sich die Webseite von “Heftig”

Hier steht dann:

Was diese reichen Leute tun, um ihren billigen Spaß zu haben, ist ein Skandal. Es stinkt zum Himmel!

image

Doch stimmt das überhaupt?

Das Video selbst veröffentlichen wir an dieser Stelle nicht. Was wir aber sagen können ist, dass es sich um einen HOAX / um eine Falschmeldung handelt.

Warum?

Der Zusammenschnitt des gesamten Videos wirkt sehr chaotisch. Zum einen gibt es Aufnahmen der Katze im Wasser, dann wieder in einem Eimer. Diese Aufnahmen wurden dann mit anderen Aufnahmen zusammengeschnitten. Dies erkennt man auch an den verschiedenen Auflösungen der Videos sowie an der Färbung des Wassers.

Auch ist das Miauen der Katzen das einzige Geräusch außer der Stimme des Sprechers. Kein Wind- oder keine Wassergeräusch ist zu hören.

Das Ganze wirkt also sehr willkürlich zusammengeschnitten, um dem Thema noch ein wenig Zunder zu geben.

Auch die Kollegen von “Snopes.com” haben darüber berichtet sowie auch greenUPGRADER und dies schon im Jahre 2009

image