Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis – Im Zeitraum von vergangenem Mittwoch bis Samstag brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Königsberger Straße ein und richteten dabei beträchtlichen Sachschaden an, in dem sie im Bad im Obergeschoss alle Wasserhähne aufdrehten und die Wasserabläufe verschlossen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Das Wasser lief durch das ganze Haus und stand zentimeterhoch im Keller. Der Schaden wurde am Samstag gegen 213 Uhr entdeckt und die Polizei informiert. Während sich die Bewohner in Urlaub befanden, hebelten der oder die Täter die Schiebetüre eines Wintergartens auf der Rückseite auf und drangen ein.

Im Haus wurden sämtliche Räume durchsucht, was genau entwendet wurde, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Bei der Durchsuchung der Räume wurden auch eine Glastür zertreten, Gläser und ein Fernseher zu Boden geworfen und ein Computer zerstört. Die Hausbewohner wurden durch verwandte informiert.

Eine Nachbarin hatte bereits am Donnerstag ein „Plätschern“ in dem Haus wahrgenommen, diesem jedoch keine Bedeutung zugemessen. Mit der Spurensicherung wurde die Kriminaltechnik beauftragt, die weitere Bearbeitung hat die Ermittlungsgruppe Eigentum übernommen.

Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter Telefon 0621/174-5555 von der Kriminalpolizei entgegen genommen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizeipräsidium Mannheim