Facebook, DU bist mit daran schuld, wenn sich Menschen virtuell gegenseitig den Tod wünschen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Denn DU bist der Ansicht, dass Morddrohungen, Manipulationen und Aufhetzereien völlig harmlos und legitim sind. Man kann DIR noch so oft sagen, dass auf DEINER Plattform virtueller Mord und Totschlag fabriziert wird, DIR ist es egal. Denn die Androhung des Todes hat keine Titten und auch keinen Pimmel.

mimikama_ist_mensch

Warum duldest DU das?

Facebook, warum lässt Du es zu, dass sich DEINE Nutzer untereinander aufstacheln? Warum ist DIR eine nackte Brust gefährlicher als ein Aufruf zum Genozid?

Ja, DU bietest Nutzern eine Stimme, DU bietest ihnen eine Plattform, ihre Meinung sagen zu dürfen. Das ist gut und richtig. Aber wieso stehst DU auf der Seite der Aggressoren? Wieso stehst DU nicht auf der Seite jener, die Schutz benötigen?

DU lässt es zu, dass Menschen, welche aufgrund falsch verstandener Meinungsfreiheit die Privatsphären und Persönlichkeitsrechte anderer verletzen, weiterhin ungestraft DEINE Plattform nutzen dürfen. Ist das nicht ein fataler Fehler? Erziehst DU DIR damit nicht immer lauter und aggressiver werdende Nutzer?

Verjagst und vergraulst DU damit nicht auch jene Nutzer, denen das aggressive Verhalten auf DEINER Plattform zuwider ist? Was machst DU, wenn DU am Ende nur noch pöbelnde und spuckende Nutzer auf DEINER Plattform hast? Gefällt das DEINEN Werbekunden?

Meinungsfreiheit, Zensur, Persönlichkeitsrechte

Was auf DEINER Plattform geschieht, hat schon längst jede Art von Grenzen der Meinungsfreiheit überschritten. DU brauchst DICH auch nicht dahinter zu verstecken, dass ja “die anderen” das geschrieben haben. Bei einem deutlich sichtbaren Pimmel springst DU ja auch direkt auf.

Es geht hier auch gar nicht um Zensur, denn Zensur ist etwas völlig anderes. Niemand hat vor, DIR Inhalte zu verbieten. Es sollen lediglich die Persönlichkeitsrechte gewahrt werden. Es soll ja weiterhin jeder auf DEIENR Plattform die eigene Meinung kundtun, denn es ist ja ein “soziales Netzwerk”. Wer aber anderen den Tod wünscht, wer ein Loch im Kopf des Dialogpartners herbeisehnt, pervertiert DEINE Idee eines sozialen Netzwerkes in ein asoziales Netzwerk. (Anmerkung: es handelt sich hierbei um ein Wortspiel, die eigentliche Bedeutung von social network liegt eher auf „öffentlichem Netzwerk)

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 1)

Ist ja nur geschriebenes Wort

Facebook, wenn DU nun denkst, dass es sich ja nur um harmlose Worte handelt, dann hast DU längst den Bezug zur Realität verloren. Denn das, was auf DEINER Plattform brodelt und köchelt, ist unlängst in die Realität geschwappt. Freunde zerstreiten sich, Fremde werden anhand ihres Facebookprofils katalogisiert und direkt bei belieben angegriffen.

Bittet jemand um Menschlichkeit – ist er ein Linksversiffter Gutmensch.
Zeigt jemand seine Sorge – ist er direkt ein fremdenhassender Nazi.

Facebook, DU hast es so weit kommen lassen. Hast DU es noch nicht bemerkt, das DEINE Inhalte in Mitteleuropa mittlerweile auf höchster Medienstelle thematisiert werden? Man fordert einen “Aufstand der Anständigen”, kannst DU die Anständigen begleiten, oder legst DU ihnen Steine in den Weg?

Vieles in diesem Video ist in Bezug auf DEINE Plattform richtig ausgesagt, vergiss nur nicht, dass es immer zwei Seiten der Aggression gibt.

Stärke die Neutralen

Facebook, sei bitte eine Stütze für alle, die nicht in die Extremen gerückt werden wollen. DU darfst nicht diejenigen, welche nicht in das extreme Spektrum von Hass eingeordnet werden wollen, alleine lassen. Unterstütze sie dabei und stehe ihnen bei, damit sie nicht in einer Hass-Spirale landen.

Facebook, es sind DEINE Nutzer, es ist DEIN Netzwerk. Was jedoch abläuft, ist ein Kampf der Politseiten, ein Kampf um Kommentare und um Farbbekennung.

Extremismus hat auf Facebook nichts zu suchen. Dieser zerstört das Miteinander in einem sozialen Netzwerk.

Terror

Die Früchte dessen, was auf DEINER Plattform zu lesen ist, zeigen sich mittlerweile auf der Straße. So etwas nennt man Terror.

Im Grunde muss man das schon Terror nennen. Ja, es ist Terror. Terror der extremen Seiten im eigenen Land.

Denn das, was auf Facebook böse und dunkel brodelt, wird auf der Straße bitterböse Realität. Die Fronten, welche sich im Netz gegenseitig den Tod wünschen, werden von realen Anschlägen BEIDER SEITEN begleitet.

Am 27.07.2015 gab es die Pressemitteilung über einen Sprengstoffanschlag auf einen Politiker der LINKEN. Die “Zeit” titelte:

image
(Quelle & Screenshot: die Zeit)

Und heute liest man in der Morgenpost:

image
(Quelle & Screenshot: MoPo24)

Facebook, willst DU weiterhin das Spielfeld für Extremisten sein?

Wenn ja, dann wundere DICH nicht, das wir Zuschauer irgendwann mal die Schnauze voll davon haben und woanders hingehen.

-Mimikama unterstützen-