-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Facebooknutzer kennen mit hoher Wahrscheinlichkeit Profile und Seiten, auf denen mit den bereits bekannten “AMEN” Bildern um jeden Like gekämpft wird.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Es handelt sich dabei um eine emotionale Erpressung und auch dies ist eine Form der Radikalisierung des Internets.

Schwarz oder weiß, gut oder böse. Wenn du nicht für mich bist, dann bist du böse. Der ewige plumpe Versuch, die Welt auf ein einfaches Muster herunter zu brechen. Und die emotionale Erpressung ist ein Teil dieser albernen, vereinfachten Typisierung der Menschheit. Gut oder Böse, 3 Jahre Glück oder Herzlosigkeit., die Wahl zwischen Pest oder Cholera:

Tippe AMEN und alles wird gut! (Hier ein Beispiel solch eines Beitrages)

Nun hat diese emotionale Erpressung eine neue Form angenommen!

Nun steht nicht mehr das Wort “AMEN” im Vordergrund, sondern “HAPPY BIRTHDAY”

1,1 Millionen Likes und 2 Millionen Kommentare und das nach 2 Tagen!

Veröffentlicht wurde das Bild am 15. Januar 2017. Bereits nach 2 Tagen weist dieses über 1,1, Millionen “Likes” auf sowie haben über 2 MILLIONEN (?) Nutzer dem Jungen zum “Geburtstag” gratuliert. Nebenbei nicht zu vergessen, dass dieses Bild bereits über 116.000 mal geteilt wurde!

image

Warum kommentieren so viele User dieses Bild?

Der Ersteller schrieb:

His school friend told him that no one would say happy birthday to him because of his desease 🙁
He is 11 years today

Please do not scroll without typing „Happy Birthday.“

Bedeutet Sinngemäß in etwa:

ein Schule hat ihm gesagt, dass ihm wegen seiner Krankheit niemand zum Geburtstag gratulieren würde 🙁

Er ist heute 11 Jahre alt
Bitte scrollen Sie nicht, ohne „Happy Birthday“ zu tippen.

Alles erstunken und erlogen und dies auf Kosten eines Kindes!

Kein Interesse an der wahren Geschichte!

Dem abgebildeten Jungen und sein Schicksal scheint die Kommentatoren eher nicht zu interessieren, im Gegenteil: die Masse der “Happy Birthday” Tipper gibt eher ein völlig egozentrisches Bild von sich, da sie zunächst dafür sorgen, dass sie nicht als herzlos abgestempelt werden. Schnell klicken, kommentieren und Glück einsacken. Na Dankeschön.

Wir jedoch interessieren uns für den Jungen und haben recherchiert.

Vorweg. Der Junge ist nicht 11 Jahre alt und er hat auch nicht im Januar Geburtstag.

Bei dem Jungen handelt es sich um den kleinen Lucas Costa aus Brasilien, der im Juli 2017 erst 9 Jahre alt wird.

Der kleine Lucas leidet an einer sehr seltenen Hautkrankheut die den Namen: “Epidermolysis bullosa” trägt.

Die Behandlung dieser Krankheit ist sehr kostenintensiv.

Der aus Brasilien stammende Sänger Wesley Safadão veranstaltet Ende Juli 2016 ein Konzert und spendete einen Teil seiner Einnahmen für die Behandlung für Lucas Costa. Bei seinem Konzert hatte der Künstler auch ein T-Shirt an, auf dem man den Namen “LUCAS” erkennen konnte.

Der Grund ist, dass er selbst Vater von zwei Kindern ist. Lucas selbst wohnte dem Konzert bei und wurde, im Rollstuhl sitzend, auf die Bühne gebracht, wo der Künstler mit Lucas ein Bild veröffentlichte:

Der kleine Lucas wurde auch eine eigenen Instagram-Kanal gewidmet, von wo auch das Foto stammte, welches mach auf Facebook zu sehen bekommt:

Mehr als 158.000 Nutzer folgende dem kleinen Lucas unter: https://www.instagram.com/amigosdolucascosta/

WIR FINDEN ES FURCHTBAR, DASS MAN DAS BILD EINES KRANKEN KINDES VERWENDET UM AN LIKES ZU KOMMEN!

Tippe Happy Birthday oder Amen???

Nein. Wir lassen uns nicht emotional erpressen.

Schon gar nicht von Menschen, die keine Ahnung von Lucas Leben haben und mit seinem Schicksal lediglich ein paar Likes abstauben wollen. Im Gegenteil: der Familie und seinem Umfeld gehört große Anerkennung, die man nicht allein durch ein einfaches Like ausdrücken kann, um das eigene Gewissen zu beruhigen.

Quellen: ddWesley Safadão adere à campanha para ajudar menino com doença rara em Montes Claros