Dieser Kettenbrief verunsichert seit Tagen viele Facebook-Nutzer!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Vorweg: Wegen des aktuellen “Datenskandals” musste Facebook-Chef Mark Zuckerberg Anfang April 2018 vor dem US-Kongress aussagen. Dabei kam auch die Diskussion um ein kostenpflichtiges Abo-Modell auf. Dennoch wird eine Gebühr nicht so schnell kommen, denn Zuckerberg ist der Meinung, dass die werbefinanzierte Variante noch immer die Beste sei.

Es handelt sich um diesen Kettenbrief:

“Hallo, ich bin Mark Zuckerberg der Direktor von Facebook.
Hallo an alle, es scheint, dass alle Warnungen echt waren, Facebook-Nutzung wird Geld kosten
Wenn Sie diese Zeichenfolge an 18 von Ihrer Liste senden, wird Ihr Symbol blau und für Sie kostenlos sein.
Wenn du mir morgen um 18 Uhr nicht glaubst, dass Facebook geschlossen ist und du es öffnen musst, musst du bezahlen, das ist alles per Gesetz.
Diese Nachricht soll all unsere Benutzer darüber informieren, dass unsere Server in letzter Zeit sehr überlastet sind. Daher bitten wir um Ihre Hilfe, um dieses Problem zu lösen. Wir verlangen, dass unsere aktiven Nutzer diese Nachricht an alle Personen in Ihrer Kontaktliste weiterleiten, um unsere aktiven Facebook-Nutzer zu bestätigen. Wenn Sie diese Nachricht nicht an alle Ihre Facebook-Kontakte senden, bleibt Ihr Konto inaktiv mit der Konsequenz von Alles verlieren Ihre Übertragung der Nachricht. Ihr SmartPhone wird innerhalb der nächsten 24 Stunden aktualisiert, hat ein neues Design und eine neue Farbe für den Chat. Liebe Facebook-Nutzer, wir werden ab 23:00 Uhr ein Update für Facebook durchführen. bis 05:00 Uhr an diesem Tag. Wenn Sie dies nicht an alle Ihre Kontakte senden, wird das Update abgebrochen und Sie haben nicht die Möglichkeit, mit Ihren Facebook-Nachrichten zu chatten
Bezahlt werden, es sei denn, Sie sind ein häufiger Benutzer. Wenn Sie mindestens 10 Kontakte haben
Senden Sie diese SMS und das Logo wird rot, um anzuzeigen, dass Sie ein Benutzer sind
Bestätigt … Wir beenden es kostenlos Morgen fangen sie an, die Nachrichten für Facebook mit 0,37 Cent zu sammeln. Leiten Sie diese Nachricht an mehr als 9 Personen Ihrer Kontakte weiter, und es wird für Sie frei von Leben sein und es wird den Ball grün werden von oben tun, und Sie werden sehen.zu 9 von Ihnen”

Es handelt sich hierbei um einen Text, der irgendwann einmal einfach 1:1 ins DEUTSCHE übersetzt wurde. Der ursprüngliche Kettenbrief lautet nämlich:

“I’m mark The Director of facebook
Hello everyone, it seems that all the warnings were real, facebook use will cost money
If you send this string to 18 different from your list, your icon will be blue and it will be free for you.
If you do not believe me tomorrow at 6 pm that facebook will be closed and to open it you will have to pay, this is all by law.

This message is to inform all our users, that our servers have recently been very congested, so we are asking for your help to solve this problem. We require that our active users forward this message to each of the people in your contact list in order to confirm our active facebook users if you do not send this message to all your facebook contacts then your account will remain inactive with the consequence of Lose all your cont the transmission of this message. Your SmartPhone will be updated within the next 24 hours, will have a new design and a new color for the chat. Dear Facebook users, we are going to do an update for facebook from 23:00 p.m. until 05:00 a.m. on this day. If you do not send this to all your contacts the update will be canceled and you will not have the possibility to chat with your facebook messages
Will go to pay rate unless you are a frequent user. If you have at least 10 contacts
Send this sms and the logo will turn red to indicate that you are a user
Confirmed … We finish it for free Tomorrow they start to collect the messages for facebook at 0.37 cents Forward this message to more than 9 people of your contacts and it will be free of life for you to watch and it will turn green the ball of above do it and you will see
Facebok is now free, send 10 people to reactivate your service again without cost.”

Und was ist da nun dran?

Absolut gar nichts. Facebook hat im Moment keinerlei Pläne, das soziale Netzwerk kostenpflichtig zu machen. Selbst wenn sie diesen Plan hätten, dann würden sie es ganz bestimmt nicht so ankündigen. Zu unprofessionell und plump wäre die Bitte darum, einen eher unbeholfenen Text per PN zu versenden, um kostenfrei zu bleiben.

Diese Art der Kettenbriefe gab es immer schon!

Facebook selbst schreibt in seinem Hilfebereich:

Kostet die Verwendung von Facebook Geld? Stimmt es, dass Facebook für die Nutzung der Webseite Gebühren erheben wird?

Nein. Facebook ist eine gebührenfreie Webseite und wird für die weitere Verwendung der Seite auch in Zukunft niemals Gebühren verlangen.

Du hast jedoch die Option, Käufe im Zusammenhang mit Spielen, Apps und anderen Artikeln zu tätigen. Wenn du Facebook von deinem Handy aus verwenden möchtest, denke daran, dass du für alle Gebühren im Zusammenhang mit der Internetnutzung und/oder dem Senden von SMS gemäß den Bedingungen deines Mobilfunkanbieters verantwortlich bist. (Quelle: Facebook Hilfebereich)

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady