Produktempfehlung: Kaspersky lab

Ist es das alte Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Newsformaten und Twitter gewesen oder hat sich N24 da einen Scherz erlaubt?

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Deutschland hat unter den Regenfällen der letzten Tage viel leiden müssen. Überschwemmte Straßen, Wasserschäden und schlichtweg versaute Ferien. Das frustet natürlich viele Menschen, und unter dem Hashtag Dauerregen gibt es auf Twitter eine Menge Tweets, die über die Regenfälle und deren Auswirkungen berichten. Manche in Textform, andere in Form von Bildern.

Einer dieser Tweets ist jedoch berühmt geworden, da er beim Nachrichtensender N24 gesendet wurde und mit dem Satz „Wir schicken, sobald wir jemanden haben, dort hin, um das zu überprüfen. Wir können das an dieser Stelle nicht bestätigen.” kommentiert wurde. Wurden hier wirklich vorschnell Tweets ungeprüft übernommen, nur um eine skandalöse Berichterstattung zu erschaffen?

Also, dieses Video ist zumindest kein Fake. So sehr man darüber schmunzeln mag (ich gebe zu, ich habe sehr geschmunzelt), muss man jedoch auch sagen, dass N24 diese Haie in Hannover nicht in voller Ernsthaftigkeit präsentiert hat. Dieser Ausschnitt stammt aus einer längeren Sequenz, in der mehrere humorvolle Tweets aneinandergereiht wurden. In diesem Kontext wird auch angekündigt, dass es sich bei den gesamten Bildern um Netzreaktionen zu dem aktuellen Wetter handle. N24 schreibt dazu auch auf der eigenen Webseite:

Unsere NetzReporterin Antje Lorenz bittet, diese Nachricht mit Vorsicht zu genießen: „Wir schicken, sobald wir jemanden haben, dort hin, um das zu überprüfen. Wir können das an dieser Stelle nicht bestätigen.“

Leider lässt sich dieser längere Kontext hier nicht einbetten. Daher klicken Sie bitte auf diesen Link, um den gesamten Beitrag anzuschauen.

image

Schauen wir also mal, wann dieses alte Trollbild mit den Haien wieder auftaucht und welche Stadt dann genannt wird.

Originaltweet: Twitter