Die Unwettermeldungen des Sommers 2016 reißen nicht ab: nach den Meldungen aus dem Süden Deutschlands war in den letzten Tagen viel aus dem Norden zu hören: schwere Gewitter, Sturm und …. Hagel. Hagelkörner groß wie Handbälle.


SPONSORED AD
-Produktempfehlung: Kaspersky lab-


Und dazu auch das passende Beweisfoto: man sie eines diesen Hagelkörner (muss man nicht schon fast die Bezeichnung “Hagelbälle” nutzen?), wie jemand es in der Hand hält. Das folgende Foto wird gerade sehr oft verteilt und schockiert die Facebooknutzer, doch man muss zu diesem Foto etwas wissen: es ist bereits mehrere Jahre alt!

image

Es gibt mehrere Fundstellen, die dieses Bild bereits im April 2012 verwendeten.

Herkunftsvermutung

Dieses Foto kann man mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den April 2012 datieren, es trägt die Beschreibung, dass es in Wichita (Kansas) aufgenommen wurde, zumindest taucht es hier zum ersten Mal überhaupt auf (siehe [1] oder [2]).

Doch ein Fake?

Und nun kommt es: bereits im Jahre 2012 sagten mehrere Meteorologen: das Bild ist ein Fake [2]. In einem recht ausführlichen Artikel [3] gibt es eine lange Beweiskette, warum dieses Bild kein Hagelkorn zeigen kann. Zudem liefert der Artikel, welcher im April 2012 verfasst wurde und mehrere Updates erfuhr, schlussendlich die Aussage des Mannes, der das Bild aufgenommen hat: es handelt sich um eine manipulierte Eiskugel.

image

-Mimikama unterstützen-