Produktempfehlung: Kaspersky lab

Eschwege – Um 20:03 Uhr wird am gestrigen Abend die Polizei in Eschwege von einer 31-jährigen alarmiert, nachdem es in der Wohnung in Eschwege zu gewaltsamen Übergriffen gegenüber der 31-jährigen und deren 11-jährigen Sohn kam.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Beide sollen von einem alkoholisierten 28-jährigen Tatverdächtigen geschlagen worden sein, worauf diese aus der Wohnung flüchteten und die Polizei alarmierten. Die Polizeibeamten öffneten mit der 31-jährigen die Wohnung, konnten den 28-jährigen dort jedoch nicht antreffen.


Auf „Ansprache“ der Beamten antwortete dieser aus der Dachgeschosswohnung heraus und gab an, herunterkommen zu wollen, was er jedoch nicht tat. Stattdessen war er aus dem Dachfenster auf das Dach geflüchtet, von wo er dann ca. 12 Meter in die Tiefe auf den Gehweg stürzte und lebensgefährlich verletzt wurde.

Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der 28-jährige mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Kassel geflogen.

Quelle: Polizei Eschwege