Ohio: Zwei Gefängnisinsassen schraubten heimlich aus Elektroschrott zwei Computer zusammen, mit denen sie sogar im Internet surfen und auf das Netzwerk der Gefängnisbehörde zugreifen konnten

- Sponsorenliebe | Werbung -

Wie ‘Stern Online’ berichtet, haben Häftlinge aus dem Bundesstaat Ohio zwei PCs gebastelt und für illegale Zwecke genutzt.

Dabei hatten sie zwei alte Computer, die zerlegt werden sollten, mit Festplatten und Netzwerkkarten bestückt.

Sie konnten damit nicht nur durchs Internet surfen, sondern auch Pässe für die Insassen ausstellen, mit denen sie Zugang zu “mehreren Bereichen” des Gefängnisses hatten.

Zudem beantragten sie mit den Daten anderer Häftlinge Kreditkarten und zogen aus dem Internet Hacker-Software, Pornografie und Anleitungen zur Herstellung von Drogen, Sprengkörpern und Kreditkarten.

Versteckt hielten sie die Computer in der Zimmerdecke über einem Schrank in einem Trainingsraum.

Der Fall wurde erst vor kurzem öffentlich bekannt und liegt schon zwei Jahre zurück.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEStern