-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Einer auf Facebook erstellter Statusbeitrag verunsichert im Moment viele Nutzer! Es geht um einen Statusbeitrag indem erwähnt wird, dass Hacker angeblich diverse Bankomaten mit einem Virus infizieren.

Um diesen Statusbeitrag geht es:

image

Der Statusbeitrag als Text:

Achtung!!! Warnung!!!
Hacker infizieren Bankomaten mit einem Virus!
Wenn du wissen möchtest ob der Bankomat gehackt wurde, dann gib statt deinem Pin diese Ziffernfolge ein: 000507607999
Erscheint nun ein Menü am Bildschirm, dass du du noch nie gesehen hast, dann informiere sofort deine Bank darüber!

Fake oder Wahrheit?

Unsere Recherche ergab, dass es sich hierbei wahrscheinlich um KEINEN FAKE / UM KEINE FALSCHMELDUNG handelt.

Die Wochenzeitung “DIE ZEIT” bzw. “ZEIT ONLINE” hat über dieses Thema berichtet.

Allerdings konnten wir folgendes nicht feststellen:

A) Ob alle Bankomaten davon betroffen sind.
B) WANN und  WO dieser Vorfall statt gefunden hat.

Auf der Facebookseite von “ZEIT ONLINE” findet man dazu einen Statusbeitrag vor:

image
Quelle: https://www.facebook.com/zeitonline/posts/10202187020749239?stream_ref=5

Dieser Statusbeitrag wiederum verweist auf einen Bericht auf www.zeit.de

Hier wird unter anderem folgendes geschrieben:

Immer raffinierter werden die Tricks, mit denen Hacker heute Bankautomaten ausräumen. Sie kopieren nicht mehr Kartendaten, sondern infizieren den Windows-PC im Automaten

sowie

Geldautomaten sind im Prinzip nichts anderes als Computer mit einem Tresor im Inneren. Deshalb sind sie seit Jahren immer wieder das Ziel von Hackerangriffen. Wenn Sie wissen wollen, ob der Bankautomat, den Sie benutzen, gehackt wurde, geben Sie statt Ihrer PIN einfach mal folgende Ziffernreihe ein: 000507607999.

Falls dann auf dem Bildschirm ein Menü erscheint, das Sie noch nie gesehen haben, sollten Sie besser die Bank informieren.

Quellenangabe und Verweis: http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2014-01/hacker-infizieren-geldautomaten 

Fazit:

Der Artikel ist zwar interessant zu lesen, aber hier wird mehr auf das Betriebssystem eingegangen, als auf einen konkreten Vorfall selbst. Niemand weiß also WANN und WO dies stattgefunden hat.
Die Frage ist auch, warum der KUNDE selbst dies mit dieser Zahlenfolge prüfen muss. Ist das nicht Aufgabe der Bank?

-Mimikama unterstützen-