Sie nennen sich „Zalando”, „Amazon” oder „ZARA”.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Sie nutzen deren Firmenlogos und versuchen mit aller Gewalt, ihren Account aufzuzüchten, indem sie Gutscheine versprechen. Inhaltlich liest man nahezu identische Texte, es geht bei allen darum, dass man diese Accounts erwähnt und abonniert, dann gibt es Gutscheine.

Und es gibt nicht nur einen … nicht nur 2 oder 10 – NEIN, es gibt gleich bis zu 50.000 Gutscheine a 150 €! Mal so im Kopf überschlagen … das wären dann ja 7.5 Millionen €. Seems legit!

image

An anderer Stelle werden zusätzlich noch weitere Accounts gepusht, aber die Methode ist dieselbe. Auch wenn hier die Ausspielsumme bei “nur” 1 Millionen € liegt, so ist auch das Bullshit.

image

Und der vorgebliche ZARA Account, (immerhin schreiben sie „unofficial” dahinter) haut auch mal soeben 6 Millionen € raus.

image

Leute, merkt ihr was?

Ihr werdet da gehörig verarscht!

Hier geschieht nur eins: jemand züchtet auf billigste Art Instagram Accounts groß und die Teilnehmer helfen dabei ganz brav. Dass diese Methode funktioniert, sieht man an den Zahlen der Abonnenten. Hut ab, dass so viele Menschen keine Zweifel an diesen Accounts haben. Das zeigt mal wieder, dass wir bei Mimikama wohl nicht arbeitslos werden.

Mensch …. einfach beherzigen: Zuerst denken – dann klicken!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady