Gruppenspiele bei der Bundeswehr

Von | 29. Januar 2018, 10:13

Aus dem Kontext gerissen oder nicht?

Manchmal erhalten wir Anfragen von Nutzern, die auf Facebook die eine oder andere Information aufschnappen, jedoch nicht einordnen können, ob diese Information im Zusammenhang mit weiteren Erklärungen stehen müsste.

So auch bei diesem Bild, das auf Facebook geteilt wird:

image
Quelle: Facebook

Bild im Klartext:

Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2,

am Donnerstag, den 25.01.18, finden für die gesamte Jahrgangsstufe Q2 Planspiele zum Syrienkonflikt bzw. der Flüchtlingskrise statt. Diese Planspiele werden in Kooperation mit den Jugendoffizieren der Bundeswehr durchgeführt. Bitte bringt für die Planspiele Schreibzeug mit.

Für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 besteht im Zeitraum von 8 – 16 Uhr Anwesenheitspflicht (inklusive Pausen). Der eigentliche Unterricht dieses Tages entfällt.

Wichtig:

Die Planspiele finden zum einen am HGH und zum anderen in der Waldkaserne statt. Die Schülerinnen und Schüler, die in der Waldkaserne am Planspiel teilnehmen müssen bitte einen Personalausweis mitführen. Daher beachtet bitte folgende Einteilung:

Des weiteren kann man unter dem Bild lesen:

Das Hildener Helmholtz-Gymnasium möchte die “Flüchtlingskrise” mit der Bundeswehr bekämpfen.

Die Veranstaltung der Schule ist ECHT. Es handelt sich um KEINEN FAKE.

Nachdem der Beitrag auf Facebook für Furore sorgte, gab das Helmholtz-Gymnasium Hilden folgende Information auf der offiziellen Schul-Webseite bekannt:

2018-01-27_09_15_28-CompatWindow
Quelle: Helmholtz-Gymnasium Hilden

Bild im Klartext:

Das für Donnerstag, 25.1.2018, geplante Simulationsspiel im Rahmen des Unterrichts im Fach Sozialwissenschaften der Jgst. Q2 findet aufgrund der vorliegenden Irritationen in der Öffentlichkeit nicht statt. Es wird auf einen anderen Termin verschoben. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die Pressestelle der Bezirksregierung Düsseldorf.

Ergebnis:

Die Planspiele am Helmholtz-Gymnasium Hilden sollten stattfinden.

Sie werden jedoch wegen des öffentlichen Aufruhrs verschoben.

Das Gymnasium zeigt sich auch bei Schülerwettbewerben zum Fach Politische Bildung sehr engagiert und hat schon verschiedentlich Preise für sein Engagement gewonnen.

- Wir brauchen deine Unterstützung -

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal und Steady

- Werbung -
- Werbung -