Faktencheck zum Video „Greta Thunberg ohne Drehbuch“

Von | 30. September 2019, 9:46

Für einige Diskussionen sorgt ein kurzes Video auf Youtube, in dem Greta Thunberg recht ratlos wirkt.

Sowohl für die Uploader des Videos als auch so manchen Nutzer zählt dies als Beweis, dass Greta Thunberg nur „fremdgesteuert“ sei und keine richtigen Antworten geben könne, wenn sie „kein Drehbuch hat“.

Um dieses Video namens „Greta Thunberg ohne Drehbuch“ handelt es sich:

In dem eineinhalb Minuten langen Video sieht man Greta an einem Tisch mit anderen Jugendlichen, es handelt sich offensichtlich um eine Pressekonferenz.
Ein Reporter stellt ihr zwei Fragen, Greta bittet darum, dass die erste Frage wiederholt wird und fragt dann, ob jemand anderes diese Frage beantworten möchte.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Kiez Döner in Halle: Abscheuliche Bewertungen nach Anschlag 

Lückenhafte Übersetzung

Was zuerst auffällt, ist die nicht vollständige Übersetzung durch die Untertitel, weswegen wir die zwei Unterschiede aufzeigen möchten.

Greta sagt: The message we want to send is ‚We had enough‘ … and … anyone else want to answer that question? I can’t speak on behalf of everyone.“
Übersetzung:
„Die Nachricht, die wir überbringen möchten, ist „Wir haben (hatten) genug“ … und … möchte noch jemand diese Frage beantworten? Ich kann nicht für alle hier sprechen.
Untertitel:Also unsere Nachricht ist ist ‚Wir haben genug‘ und äh …. sonst jemand der antworten will?

Hier fällt auf, dass der Teil „I can’t speak on behalf of everyone.“ („Ich kann nicht für alle hier sprechen.“) nicht übersetzt wurde.

Greta sagt:I think, maybe you should give some questions to the others as well.
Übersetzung:Ich denke, Sie sollten vielleicht den anderen auch ein paar Fragen stellen.
Untertitel:Ich denke, die Frage sollte jemand anderes beantworten.

Auch hier fehlt in den Untertiteln, dass Greta Thunberg auf bestimmte Weise auf die anderen Teilnehmer hinweist, und das hat auch einen Grund.
Hier findet sich die komplette Pressekonferenz mit einer Länge von 45 Minuten und 55 Sekunden:

Ab Minute 19:10 dürfen die Reporter Fragen an die Jugendlichen richten. Die erste Frage von einer Reporterin von „Swedisch Television“ geht gleich an Greta, die auch von ihr ausführlich beantwortet wird. Die Sprecherin der UNICEF fordert dann auch die anderen Jugendlichen auf, dieselbe Frage aus ihrer Sicht zu beantworten.

Ab Minute 21:29 beginnt dann der kleine Ausschnitt aus der Pressekonferenz, der bis Minute 22:56 geht. Die Sprecherin kommentiert danach ebenfalls, dass auch Fragen an die anderen Jugendlichen gerichtet werden sollten, was dann auch geschieht. Im weiteren Verlauf werden dann auch wieder Fragen direkt an Greta gestellt, die auch ausführlich von ihr beantwortet werden.

Cherry Picking

Was man anhand des von der Seite „Uncut News“ gewählten Ausschnittes recht deutlich sieht, ist eine Form des „Cherry Pickings“, in Deutsch sagt man „Rosinen herauspicken“: Es wird nur ein bestimmter Teil eines Ganzen, wie die Rosinen in einem Kuchen, herausgenommen und interpretiert, dazu kommen noch die lückenhaften Untertitel, die ebenfalls den Eindruck verstärken sollen, dass Greta Thunberg insgesamt ratlos sei.

Korrektur 14.10.2019: In einer vorherigen Version des Artikels hatten wir an dieser Stelle die Aussage eines Facebook-Nutzers, der die Reaktion als bei Autisten  manchmal vorkommenden „Shutdown“ bezeichnet.
Mehrere Nutzer beschwerten sich zwischenzeitlich, dass dies so nicht stimme.
Da wir die gegensätzlichen Aussagen nicht direkt überprüfen können, haben wir den Absatz entfernt.

- Werbung -

Fazit

Kein „fehlendes Script“, kein Beweis, dass Greta ohne Anweisungen nichts sagen könne. Der kurze Ausschnitt der Pressekonferenz, kombiniert mit einer lückenhaften Übersetzung ist eher ein gezielter Versuch, Greta Thunberg zu diskreditieren und lässt dabei den kompletten restlichen Verlauf der Pressekonferenz unter den Tisch fallen.

Auch interessant:

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles

- Werbung -
- Werbung -