Die zeitreisende Greta Thunberg

Greta Thunberg ist eine reptiloide Zeitreisende!

Von | 21. November 2019, 10:31

Ja, wirklich! Es muss so sein! Schließlich gibt es ja echte Experten im Internet, die Bilder verglichen haben!

Greta Thunberg scheint so manchen Menschen unheimlich zu sein: eine 16-jährige, die als Galionsfigur einer ganzen Bewegung dient, um die Welt reist und Staatsoberhäupter trifft… das kann doch nicht normal sein, oder?

Es sei denn natürlich, dass Greta eben keine normale Person ist, sondern etwas sehr Besonderes, wovon die Staatsoberhäupter (übrigens alle Reptilienwesen) natürlich wissen. Da wird nicht etwa über das Klima geredet, neeein! Sondern wahrscheinlich ganz andere Geheimnisse ausgetauscht!

Den schlagenden Beweis liefert ein altes Foto, welches von einer engagierten Nutzerin, welche übrigens auch allgemein sehr viele Verschwörungstheorien glaubt und verbreitet, sogleich zu einem Sharepic verarbeitet wurde:

Greta Thunberg ist ein... Draco?

Greta Thunberg ist ein… Draco?

„There Are NO Coincidences“ – „Es gibt KEINE Zufälle“, schreibt die Nutzerin auf dem Bild, welches auf Facebook geteilt wird, und sieht in der Ähnlichkeit den Beweis, dass Greta ein oder eine „Draco“ ist.
Nun muss man sich erst einmal in die Gedankenwelt einer Schwurblerin reinversetzen, aber glücklicherweise erklärt sie auf Twitter, was Dracos eigentlich sind:

„Dracos“ oder in der Langform „Alpha Draconian Reptilians“ sind also reptiloide Wesen, die im Prinzip für alles Schlechte auf der Welt (die übrigens in Wahrheit ein riesiges Raumschiff ist) verantwortlich sind. Glücklicherweise kämpft Donald Trump, von dem sie eine glühende Verehrerin ist, gegen die Alpha Draconians an, indem er in Reden versteckt vor ihnen warnt, damit die Erde auf eine höhere Schwingungsfrequenz erhoben wird, wodurch die Draconians sterben werden.

Nein, liebe Leserinnen und Leser, das ist nicht etwa das Drehbuch für einen #SchleFaZ oder den dritten Teil von „Iron Sky“, sondern das wird wirklich geglaubt.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Getrennte EDEKA-Kassen für deutsche und polnische Kunden? 

Woher stammt das alte Bild?

Dabei handelt es sich nicht um einen Photoshop-Job, sondern tatsächlich findet man das Bild in der digitalen Bibliothek der University of Washington.

Auf dem Bild sieht man laut Beschreibung drei Kinder, die an einer Goldmine am Dominion Creek im Yukon Territorium arbeiten. Das Bild ist von ca. 1898.

Die zeitreisende Greta!

Eigentlich beunruhigt uns ja der Predator-Helm links von Greta viel mehr, aber na gut! Vielleicht ist die Idee mit der reptiloiden Greta ja zu weit hergeholt, also brauchen wir eine sehr viel wahrscheinlichere Erklärung: Greta ist eine Zeitreisende!

Demnach ist Greta eine Zeitreisende aus der Zukunft, die eventuell vorher (oder nachher?) im Jahr 1898 landete, um gegen den Klimawandel anzugehen.
Ende des 19. Jahrhunderts war die Industrielle Revolution noch nicht allzu weit fortgeschritten, also ein guter Zeitpunkt für die Zeitreisende, in die Geschehnisse einzugreifen… und da sowas nicht billig wird, die Menschen davon zu überzeugen, von Kohle wieder abzulassen, musste sie erst einmal Geld verdienen… indem sie in einer Goldmine arbeitete. Macht doch Sinn, oder?

Sehr erfolgreich war sie aber anscheinend nicht, weswegen sie nun im 21. Jahrhundert auftaucht… wenn es eigentlich schon fast zu spät dafür ist. Vielleicht wären die 70er und 80er eine bessere Wahl gewesen, aber da gab es ja blöderweise noch kein World Wide Web, um die Bewegung weltweit voranzubringen.

- Werbung -

Fazit

Greta Thunberg ist aber bei weitem nicht die einzige Zeitreisende! Die Seite „22 Words“ zeigt beispielsweise gleich 35 Prominente, die anscheinend bereits in vergangenen Zeiten lebten… also entweder langlebige Reptiloiden oder Zeitreisende oder Vampire sind… oder Harry Potter den Stein der Weisen geklaut haben. Eine andere Erklärung gibt es nicht!

Andere prominente "Zeitreisende"

Quelle: 22 Words

Aber mal im Ernst: Greta Thunberg ist natürlich keine reptiloide Zeitreisende, sondern sieht nur zufällig wie ein Kind auf einem alten Foto aus, was in Anbetracht von Milliarden Menschen die auf der Erde leben und lebten kein besonders unwahrscheinlicher Zufall ist: Mit etwas Glück findet jeder den eigenen „Doppelgänger“ auf alten Fotos.

Also keine zeitreisende Greta. Wir müssen es wissen, schließlich kennen wir Greta schon seit 2035.

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -