-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Nicht erschrecken, wenn Google Dich auffordert, Deine Sicherheitseinstellungen zu prüfen!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Es handelt sich dabei weder um einen Virus, noch um Phishing, welches versucht, Daten abzuphishen. Eingeloggte Besitzer eines Google-Kontos werden am oberen rechten Bildschirmrand durch eine kleine Dialogbox darauf aufmerksam gemacht:

goce11
(Screenshot: Google)

Grundsätzlich ist es auch sinnvoll, diesen Check zu machen, da man auch hier Punkt für Punkt die eigenen Einstellungen dargelegt bekommt. (Hinweis: natürlich kann man jederzeit im Googlekonto die eigenen Einstellungen ändern, jedoch hier bekommt man sie schrittweise angezeigt)

Abfrage der einzelnen Einstellungen

Bei der Abfrage ist man NICHT verpflichtet, seine Zugangsdaten einzugeben. Dies sollte man sich merken, um den Check von eventuellen Phishingangriffen unterscheiden zu können. Den Check können nur bereits eingeloggte Googlekonten-Besitzer starten.

goce12
(Screenshot: Google)

Beo diesem Check ist man nicht dazu gezwungen, Daten zu komplettieren oder zusätzliche Angaben zu machen, sondern es werden lediglich bestehende Daten angezeigt und gebeten, diese zu prüfen und gegebenenfalls zu bearbeiten.

goce12b
(Screenshot: Google)

Ferner ist es natürlich auch sinnvoll, einen Blick auf die angemeldeten Geräte zu werfen und gegebenenfalls Geräte abzumelden, welche man nicht kennt. Dabei hilft der angezeigte Standort und das angegebene Betriebssystem des Gerätes zu Identifikation.

Überflüssige Apps?

Es ist auch sinnvoll, sich alle Apps anzuschauen, welche mit dem Googlekonto verknüpft sind und wie sicher diese sind.

goce12c
(Screenshot: Google)

Gleichzeitig kann man auch überprüfen, was sich alles an Apps angehäuft hat und gegebenenfalls überflüssige Apps entfernen und somit deren Zugriff zu unterbinden.

goce12d
(Screenshot: Google)

Fertig

Am Ende bedankt sich Google artig für die kurz investierte Zeit. Nochmals zur Info:

  • es werden keine Nutzerdaten abgefragt
  • man ist nicht gezwungen, neue Angaben zu machen
  • man ist nicht gezwungen, Angaben zu ändern
  • Abfrage startet nur, wenn man bereits eingeloggt ist

goce13
(Screenshot: Google)