Es ist nicht immer einfach, bestimmte Einstellungsfunktionen in Windows 10 zu finden. Geht das nicht auch einfacher und übersichtlicher? Ja, das geht: Mit dem „God Mode“!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

godmodehilfecenterfb

Ein „God Mode“ ist normalerweise in Computerspielen ein Modus, in dem man die volle Kontrolle über das Spielgeschehen hat. So ähnlich verhält es sich auch mit dem God Mode für Windows 10: Ihr habt damit auf einen Blick die volle Kontrolle über euer Windows 10-System.

Wie richte ich mir das ein?

Zuerst macht ihr einen rechten Mausklick auf eine leere Stelle eures Desktops, klickt dann auf „Neu“ (1) und anschließend auf „Ordner“ (2):

clip_image001

Diesem Ordner gebt ihr jetzt folgendem Namen:

GodMode.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

Statt „GodMode“ könnt ihr dem Ordner auch einen anderen Namen geben, jedoch ist der Punkt nach dem Namen und alle anderen Zeichen wichtig!

Nachdem ihr „Enter“ gedrückt habt, sieht der Ordner auf eurem Desktop so aus:

clip_image002

Fertig!

Wenn ihr nun einen Doppelklick auf das Icon macht, habt ihr eine sehr schöne Übersicht über alle möglichen Einstellungen in Windows 10, ohne dass ihr euch umständlich durch die Einstellungs-Menüs klicken müsst.

clip_image004

Das war es wieder für heute!

ZDDK-TIPP: Folge uns auch auf unserer Facebook-Seite “ZDDK-Hilfecenter für PC-, Smartphone- und Internetnutzer

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady