Produktempfehlung: Kaspersky lab

Die Herstellerfirma Gloster hat Sauerkirschen zurückgerufen, die in Rewe-Supermärkten vertrieben werden. Grund sind Glasscherben, die sich in den Gläsern befinden können. Kunden bekommen bei Rückgabe des Produkts ihr Geld zurück.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

image

Wegen möglicher Glasscherben hat eine Herstellerfirma Ja!-Sauerkirschen zurückgerufen, die in Rewe-Supermärkten vertrieben werden. Betroffen seien „ja! Sauerkirschen, entsteint, gezuckert, 720 ml“, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 5. Juli 2017, wie das Bundesverbraucherministerium am Donnerstag auf „lebensmittelwarnung.de“ mitteilte.

Glasscherben in einzelnen Gläsern seien nicht auszuschließen. Der ungarische Hersteller Gloster habe das Produkt in den belieferten Märkten aus dem Verkauf nehmen lassen. Kunden könnten gekaufte Ware im jeweiligen Markt zurückgeben und bekämen das Geld zurück, bestätigte ein Rewe-Sprecher in Köln. (dpa)

Rewe schreibt auf Ihrer Webseite:

Fa. Gloster ruft „ja! Sauerkirschen, entsteint, gezuckert, 720 ml“ zurück

Mögliche Glasscherben
Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma Gloster, 4326 Mariapócs, Ungarn, den Artikel „ja! Sauerkirschen, entsteint, gezuckert, 720 ml, Mindesthaltbarkeitsdatum 05.07.2017, EAN-Code: 4388844133211“ zurück. Es ist nicht auszuschließen, dass sich Glasscherben in einzelnen Gläsern des Produktes befinden können. Daher wird von dem Verzehr des betroffenen Produktes dringend abgeraten.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und/ oder EAN- Codes sind nicht betroffen. Das Unternehmen hat umgehend reagiert und den betroffenen Artikel in den belieferten Märkten sofort aus dem Verkauf nehmen lassen.

Kunden können den Artikel im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Quelle: https://presse.rewe.de/artikel/produktrueckruf-ja-sauerkirschen.html