Jö! Ein Gewinngutschein vom Spar! Nicht!
Jö! Ein Gewinngutschein vom Spar! Nicht!
Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Es ist keine neue Masche, jedoch bei vielen WhatsApp Nutzern noch unbekannt: Datenphishing im Namen bekannter Unternehmen! Die Betrüger locken dabei mit einem Gewinn in Form eines Gutscheins.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Der Empfänger soll auf einen Link tippen, der einen 250€ Euro Gutschein eines bekannten Handelsunternehmens hoffen lässt:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Hi,
Spar verlost 250€ Gutscheine. Ich habe gerade meinen Gutschein bekommen. Fordere einen Gutschein, so lange es sie gibt, hier an: …
Du kannst dich später bei mir bedanken.

250 Euro nur für mich allein?

Das will uns zumindest Lead Generier, der hinter dem Ganzen steckt, weismachen. Das passiert, wenn du auf den Link tippst:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Zuerst gelangt man auf eine Seite, die im Corporate Design von Spar gehalten ist. Hier steht, dass Spar uns 250 Euro für einen Testeinkauf schenken würde …

Klickt an auf weiter, gelangt man zu einer Liste an Schritten, die man ausführen muss, um den „Preis“ zu erhalten. Unter anderem soll man seine WhatsApp-Kontakte über diese „Aktion“ informieren:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Hat der Teilnehmende dies erledigt und möchte seine „Geschenkkarte“ abholen, gelangt er plötzlich auf diese Seite:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Interessanterweise wird man hier als „lieber Apple Benutzer“ angesprochen, wobei diese Screenshots gar nicht mit einem iPhone gemacht wurden …

Doch plötzlich soll der „Samsung“ Benutzer einen Media Markt Gutschein im Wert von 750 Euro gewonnen haben. Äußerst dubios, nachdem uns ja eigentlich ein Gutschein für Spar versprochen wurde:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Will man dann den Media Markt Gutschein haben, soll man eine kleine Umfrage tätigen. Dafür habe man noch 1 Minute und 10 Sekunden Zeit – nicht, dass sich der Nutzer dabei unter Druck gesetzt fühlt, nicht darüber nachzudenken, warum sich plötzlich der „Gewinnpreis“ verändert hat … ?

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Beantwortet man die Fragen – wobei es egal ist, welche Antworten man auswählt – erhalten wir die Glückwünsche, dass wir für den „Media Markt 750€ Gutschein“ ausgewählt wurden!

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Nachdem wieder Druck ausgeübt wurde, in Form von „Bitte beeilen Sie sich, denn wir haben nur eine begrenzte Zahl von Geschenkgutscheinen zu verschenken“, beanspruchen wir unseren Gewinn natürlich sofort jetzt gleich und gelangen hierhin, wo wir plötzlich wieder am Anfang sind und lediglich die Chance auf einen Gewinn haben, wenn wir unsere Daten in eine Maske eingeben:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

 

Gibt es diesen Gutschein wirklich?

Wohl kaum. Liest man sich die Teilnahmebedingungen am Schluss durch, so wird klar, dass die Chance auf so einen Gutschein gleich Null ist. Auf jeden Fall wird das Gewinnspiel nicht von Spar oder Media Markt geführt.

Aber um teilzunehmen, muss man sich damit einverstanden erklären, dass eine lange Liste an Sponsoren den Teilnehmenden telefonisch, per Post oder per E-Mail kontaktieren darf, um ihn über verschiedenste Angebote (Werbung) zu informieren.

Denn dies ist das eigentliche Ziel der Lead Generier, die hinter diesen Gewinnspielen stecken. Einen Köder auslegen, um Nutzer auf die Seite zu locken und die Daten einzuheimsen und noch dazu zu verpflichten, sich mit Werbung von Dritten überschwemmen zu lassen.

Der Gutschein ist nur Mittel zum Zweck und in den wenigsten Fällen gibt es ihn tatsächlich.

Lead Generierer

Exakt DIESE Methode, nur eben mit anderen Gutscheinen als Köder, haben wir schön öfter gefunden. So sammeln neben red lemon media GmbH auch andere Lead Generierer Daten – sehr zum Ärger der als Lockvögel genutzten Firmen. Bisher sind uns dabei meist Lead Spot Media, Proleagion, adpublisher, red lemon media GmbH, Proleagion, 7sections GmbH und Planet49 aufgefallen.

Dem User wird etwas versprochen und vorgegaukelt, was gar nicht stimmt. Der Statusbeitrag erweckt beim User den Anschein, als könne er Autos, Süßwaren, Geschenkkarten oder in anderen Fällen z.B. Flugtickets gewinnen, doch dem ist nicht so.

FINGER WEG von solchen “Gewinnspielen”! Niemand hat etwas zu verschenken.

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady