-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Da steht er: hochglanzpoliert, schnittig und neu – das Objekt der Begierde. Ein BMW, bayerisch as bayerisch can be. Und das Beste daran: man kann ihn auch noch gewinnen!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

“Kost ja nix” mag sich so Mancher denken. Was das am Ende kosten mag, schauen wir jetzt genauer an.

bmw1
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Gewinnspiele, welche ein Automobil als Gewinn versprechen, gibt es auf Facebook selten. Gutscheine, Konzerttickets oder Smartphones bekommt man regelmäßig als Gewinn angepriesen, aber wenn ein PKW daherkommt, das erweckt schon eine ganz besondere Aufmerksamkeit.

Bisher sind die Gewinnspiele um irgendwelche sportlichen Automobile eher negativ aufgefallen: große Versprechen, großes Interesse seitens der Teilnehmer und am Ende …. heiße Luft!

Auch hier …

… ein laues Lüftchen. Und das bekommt man recht schnell zu Gesicht. Man bemerkt direkt auf den ersten Klick bereits: da passt was nicht!

bmw2

Allein die Aufforderung, ein Gewinnspiel zu verteilen, um daran teilnehmen zu können, ist schon recht verdächtig. Zusätzlich verschafft die Einblendung eine´r Gewinnmöglichkeit auf einen 500€ LIDL-Gutschein nicht wirklich vertrauen.

Und jetzt, bitte, wer beschert uns diesen 1er BMW? [Trommelwirbel bittddää]

Proleagion lässt grüßen!

Nun wird es deutlich, wie immer in den eigenen Gewinnspiele merkt Proleagion an:

BMW ist weder Veranstalter noch Sponsor und steht mit der PROLEAGION GmbH in keiner geschäftlichen Beziehung.

bmw3
(Screenshot: traumautogewinnen.de)

So langsam stinkt der Braten immer mehr, denn wer Proloagion & Co kennt, der weiß, dass hier ein dickes Ende kommt:

Lead-Generierer!

Hier werden in erster Linie Daten erfasst. Um an einer Verlosung teilnehmen zu können, muss man sich “nackig” machen, sprich: alles an Daten angeben, was für den Lead-Generierer interessant ist. Name, Alter, Adresse und Interessen. Eine Produktumfrage hat dieses Spiel natürlich auch im Gepäck.

bmw4
(Screenshot: traumautogewinnen.de)

Ein “Lead” ist im Sinne des Marketing ein Kundendatensatz. Eine Agentur, welche Leads generiert, bemüht sich also darum, so viele Datensätze wie möglich aufzubauen. Dabei sind die wertvollen Datensätze jene, die recht vollständig und umfangreich sind. Name, Adresse, Telefonnummer, Mobilnummer und E-Mail Adresse sind da schon recht interessant. Wenn nun Alter, Schulbildung und Interessen dazu kommen, wird der “Lead” noch wertvoller. Und wenn man anschließend in einem Fragebogen sogar noch sein Konsumverhalten preisgibt, lacht die Agentur für Leadgenerierung und freut sich über einen sehr wertvollen Datensatz.

Diese Datensätze werden weitergegeben, sprich: die Daten werden verkauft. Und das ist völlig legitim, denn der Nutzer hat ja selbst zugestimmt.

bmw5

Also muss man an dieser Stelle ganz deutlich sagen: man bezahlt bei diesem Gewinnspiel mit seinen eigenen Daten! Man nimmt in Kauf, von Werbenden per Telefon, Brief, SMS oder E-Mail kontaktiert zu werden und muss damit rechnen, dass die Daten noch weiter verkauft werden.

Nebeninfo

Diese Gewinnspiele verlinken sich mittlerweile untereinander. So gibt es innerhalb dieses Gewinnspiels noch die Möglichkeit auf einen LIDL-Gutschein, einen ZARA oder auch einen H&M Gutschein. Veranstalter: zum einen Proleagion, oder Silver Performance Marketing GmbH.

Letztendlich haben wir es hier mit einem Affiliate zu tun, also einem Partnerprogramm, bei dem “Kunden” auf bestimmte Seiten geleitet werden.