Coesfeld – Am 04.05.2017 stahlen Unbekannte das Fahrrad eines 34-jährigen Coesfelders am Bahnhof in Coesfeld.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Seine Mutter beobachtete daraufhin Verkaufsbörsen im Internet und fand dort schließlich das Rad ihres Sohnes als Angebot zum Verkauf. Zwar gab es eine Verabredung zwischen der Verkäuferin und dem Vater des Geschädigten, zum Kontakt oder Verkauf kam es jedoch nicht. Erst danach erfolgte jetzt die Diebstahlsanzeige bei der Polizei. Die 33-jährige Verkäuferin aus Billerbeck wird nun Besuch von der Polizei bekommen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass der Verkauf von Diebesgut als Hehlerei unter Strafe steht.

Eine Strafanzeige ist möglichst Tatnah zu erstatten, damit entsprechende Ermittlungen zeitnah eingeleitet werden können.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizei Coesfeld