Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

9,5 Milliarden Schnappschüsse wurden im Oktober per Facebook-Messenger versendet. Eine beachtliche Zahl, doch der amerikanische Konzern will mehr.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Dazu erweitern sie den Messenger um eine neue Funktion namens „Photo Magic“, die das Teilen von Fotos einfacher gestalten soll.

image
Screenshot: http://www.theverge.com

Hierfür dient die aus der Moments-App bekannte Gesichtserkennungssoftware. Sie scannt den Schnappschuss und gleicht es mit den Facebook-Kontakten ab. Sollte es zu einer Übereinstimmung kommen, schlägt Facebook vor, es mit ihm dem besagten Freund zu teilen. Sind mehrere bekannte Personen auf dem Foto markiert, wird eine Gruppennachricht erstellt.

Hinweis: Anwender, die von der neuen Funktion nicht Gebrauch machen wollen, können sie deaktivieren.

Derzeit wird Photo Magic in Australien getestet.

Später soll es auf Amerika ausgeweitet werden. Für Europa ist eine Veröffentlichung nicht geplant. Hierzulande hat Facebook die Gesichtserkennungssoftware wegen Datenschutzbedenken vorerst deaktiviert.

Gastautor: Oliver Sch.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady