Symbolbild: Wenn das Auto schmilzt ....

Faktencheck: Die geschmolzenen Autos aus Kuwait

Von | 27. Juni 2019, 12:20

63°C in Kuwait und die Autos schmelzen auf der Straße? Zumindest kursiert diese Story gerade im Social Media, zusammen mit einem Foto von zwei betroffenen PKW.

Die Geschichte wird unter anderem auf Facebook geteilt und wird von verschiedenen Medien als Artikel publiziert:

Darum geht es genau: Durch die steigenden Temperaturen in Kuwait (in manchen Versionen auch Saudi Arabien) würden Autos auf offener Straße schmelzen.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Kein Fake: Die Bilder aus einem Tierversuchslabor 

Der Faktencheck:

Im englischsprachigen Raum erregte die Story bereits vor einigen Wochen Aufmerksamkeit. Laut den Kollegen von Snopes sowie Hoax or Fact ist das Foto echt – die Geschichte jedoch hinkt!

Die Aufnahme stammt aus Arizona (USA). Aber auch dort waren die Autos nicht aufgrund des extrem heißen Wetters geschmolzen, sondern durch einen Brand einer nahe gelegenen Baustelle.

Die Tuscon News berichtete, dass das Feuer am Morgen des 19. Juni 2018 auf einer Baustelle in der Nähe der University Vista Apartments an der University of Arizona ausgebrochen war. Dabei wurden über ein Dutzend Autos beschädigt.

- Werbung -

Ergebnis:

Das Foto stammt nicht aus Kuwait, sondern aus Arizona. Dort waren die Autos aber auch nicht aufgrund des Wetters geschmolzen, sondern durch die Hitze eines Brandes.

Artikelbild: NAntoine / Shutterstock.com
Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles

- Werbung -
- Werbung -