Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Es gibt Seiten auf Facebook, da weiß man gar nicht, was der Mist überhaupt soll. Meldungen werden völlig frei erfunden und ohne jeden Sinn verbreitet.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Eine dieser Seiten ist die völlig sinnfreie Seite mit dem Namen “Germany News” auf Facebook. Hier gibt es nichts, aber auch wirklich nichts, was irgendwie einen Bezug zu “News” oder “Germany” hat. Man findet dort nichts anderes als Bilder und Meldungen von Flugzeugabstürzen.

image

Die jeweiligen Bilder werden vergangenen Absturzszenarien entnommen, so stammen die obigen Bilder von einer Notlandung auf dem Hudosn River (New York), bei der niemand gestorben ist.

Flugzeugabsturz – Keiner der 127 Insassen hat überlebt

Alles Unsinn, die Bilder zeigen die Notlandung von 2009 ded US-Airways Fluges 1549. Trotz komplettem Ausfalls aller Turbinen landete der Pilot die Maschine auf den Hudson River, ohne dass jemand getötet wurde. Hier wird nun sehr deutlich: Inhalt und Bilder gehen in keiner Weise einher. Es handelt sich also weder um eine Seite, die “News” im Sinne von Neuigkeiten verbreitet, noch um eine Seite, die alte Flugzeugunglücke aufarbeitet und präsentiert.


SPONSORED AD

Was steckt dahinter?

Auch heute (04.02.2016) gab es wieder einen völlig lächerlichen Eintrag mit der Beschreibung “Mein Beileid”. Das Bild zeigt den die abgestürzte Maschine des UPS-Airlines-Flug 1354, welche am 14. August 2013 verunglückte und 2 Menschen (Pilot und Copilotin) dabei verstarben. Die angegebene Anzahl von 117 Verstorbenen ist abermals Schwachsinn.

image

Was soll damit erreicht werden?

Irgendwer erhofft sich hier, dass diese Meldungen über Facebook verteilt und auch angeklickt werden. Hinter diesen ganzen Einträgen auf der Seite ist jeweils ein Blog bei Blogspot verlinkt. Was es da zu sehen gibt? Nichts, rein gar nichts. Es erscheint ganz kurz eine zwischengeschaltete Seite und man wird direkt weitergeleitet auf einen Webspace, wo rein gar nichts liegt.

Dieser zwischengeschaltete Blog hat 100 einzelne Seiten, welche derzeit keine Inhalte tragen. Hier können jedoch jederzeit Inhalte entstehen, so dass wir zur Stunde lediglich davor warnen können, den frei erfundenen und dramatischen Statusmeldungen der Seite “Germany News” Glauben zu schenken.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady