Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Großes Staunen und Ärgern bei den Kunden: das Geld ist futsch! Kunden der TARGO Bank vermissen derzeit Geld auf ihren Konten und berichten darüber auf der Facebookseite der Bank.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Kunden berichten von unstimmigen Kontoständen, verschwundenem Geld und doppelten Buchungen. Von Seiten der TARGOBANK bemüht man sich, die einzelnen Kommentare auf Facebook zu beantworten. Viele Anfragen gehen über die Besucherbeiträge der Facebookseite ein:

Die TARGOBANK teilt den Nutzern mit:

Hallo ***, aufgrund von Wartungsarbeiten werden bei einigen unserer Kunden im Moment nicht die aktuellen Kontostände angezeigt. Wir können Sie aber beruhigen: Auch wenn die Anzeige noch nicht den aktuellen Stand hat, sind alle Buchungen korrekt ausgeführt worden. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Anzeige zu aktualisieren. Liebe Grüße, Nicole Schreiber

Nach Kundenangaben ist auch die Hotline überlastet. Wer also diese Art der Probleme bei dem eigenen Konto bemerkt, sollte den eigenen Kontostand beobachten. Zumindest kann man sagen: die Probleme sind der Bank bekannt und man arbeitet daran, die Fehler zu beheben.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady