Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Seit knapp 24 Stunden berichten einigen Medien über ein angebliches “Geheimes Postfach” oder über einen “versteckten Posteingang”. Wir haben uns über diese Meldung sehr gewundert und sind der Sache auf den Grund gegangen




Gibt es dieses ominöse geheime Postfach auf Facebook und wenn ja, wo befindet sich dieses?

- Sponsorenliebe | Werbung -

Es handelt sich bei den erwähnten Postfach um die “NACHRICHTENANFRAGEN” bzw. in Folge um die “GEFILTERTE ANFRAGEN

Dieses ist aber wahrlich nicht neu. Das gibt es schon seit Jahren.  Nur nannte er sich damals noch “SONSTIGE”. Dieser Ordner wurde vor längerem nun durch die “Nachrichtenanfragen” ersetzt.

Es gibt also DREI Postfächer.

Zum einen den Ordner “NEUESTE” und zum anderen die “NACHRICHTENANFRAGEN” inkl. den “GEFILTERTEN ANFRAGEN


SPONSORED AD


Warum gibt es zwei bzw. drei Ordner (Postfächer) ?

1. Nachrichten von Freunde

Im Ordner “NEUESTE” landen alle Nachrichten, die von der FREUNDESLISTE stammten.

2. Nachrichten von Fremden

Im Ordner “NACHRICHTENANFRAGEN” hingegen landen jene Nachrichten die nicht von Freunden stammten. Also von Nutzern mit denen man NICHT befreundet ist.

3. Spam-Nachrichten (Meistens)

Im Ordner “GEFILTERE ANFRAGEN” landen alle jene Nachrichten, die es nicht in die anderen beiden geschafft haben. In den meisten Fällen landen in diesem Ordner “SPAM-Nachrichten”. Dieser Ordner ist also vergleichbar mit dem “SPAM” oder “JUNK” Ordner in einem E-Mailprogramm.


Wo befindet sich dieser Ordner?

Es kommt darauf an, ob du Facebook über den Desktop-Rechner oder über dein iPhone bzw. über Android nutzt.


1. Mit dem Browser auf deinem Desktop-Rechner (direkt aus der Browserleiste heraus)

Mit dem Browser auf deinem Desktop-Rechner

1a. Oder direkt wenn man auf Nachrichten klickt unter “MEHR”

Mit dem Browser auf deinem Desktop-Rechner


2. Mit dem iPhone

Öffnen den Messenger und tippe dann in die  in die Einstellungen rechts unten (Zahnrad-Symbol). Dort wähle den Punkt „Personen” sowie auf  „Nachrichtenanfragen„. Anschließend wähle „Gefilterte Anfragen anzeigen„.

iPhone: Öffnen den Messenger und tippe dann in die in die Einstellungen rechts unten (Zahnrad-Symbol). Dort wähle den Punkt "Personen” sowie auf "Nachrichtenanfragen". Anschließend wähle "Gefilterte Anfragen anzeigen".

iPhone: Öffnen den Messenger und tippe dann in die in die Einstellungen rechts unten (Zahnrad-Symbol). Dort wähle den Punkt "Personen” sowie auf "Nachrichtenanfragen". Anschließend wähle "Gefilterte Anfragen anzeigen".

iPhone: Öffnen den Messenger und tippe dann in die in die Einstellungen rechts unten (Zahnrad-Symbol). Dort wähle den Punkt "Personen” sowie auf "Nachrichtenanfragen". Anschließend wähle "Gefilterte Anfragen anzeigen".


SPONSORED AD



3. Mit einem Android-Gerät

Öffnen den Messenger und tippe dann in die  in die Einstellungen (Zahnrad-Symbol oben rechts). Dort klicken auf „Personen“ sowie auf  „Nachrichtenanfragen„. Anschließend wähle „Gefilterte Anfragen anzeigen„.

Android: Öffnen den Messenger und tippe dann in die in die Einstellungen (Zahnrad-Symbol oben rechts). Dort klicken auf "Personen" sowie auf "Nachrichtenanfragen". Anschließend wähle "Gefilterte Anfragen anzeigen".

Android: Öffnen den Messenger und tippe dann in die in die Einstellungen (Zahnrad-Symbol oben rechts). Dort klicken auf "Personen" sowie auf "Nachrichtenanfragen". Anschließend wähle "Gefilterte Anfragen anzeigen".

Android: Öffnen den Messenger und tippe dann in die in die Einstellungen (Zahnrad-Symbol oben rechts). Dort klicken auf "Personen" sowie auf "Nachrichtenanfragen". Anschließend wähle "Gefilterte Anfragen anzeigen".

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady