Ihr Computer wurde gehackt und Sie wurden beim Masturbieren gefilmt?

Von | 21. August 2019, 10:39

Damit das Video nicht veröffentlicht wird, muss ein Schweigegeld bezahlt werden. Es besteht jedoch kein Grund zur Sorge, es handelt sich um eine Betrugsmasche.

Weder wurde Ihre Webcam gehackt, noch wurden intime Videos über Sie angefertigt! Verschieben Sie dieses Mail in den Spam-Ordner.

Die Wahrscheinlichkeit das Sie eine Erpressungsmail bekommen haben oder noch empfangen ist momentan hoch, denn Kriminelle versenden sie massenhaft und wahllos an zahlreiche E-Mailadressen. Sie nutzen die Bekanntheit von Anonymous und geben sich als diese aus, um den Hack-Angriff glaubwürdig erscheinen zu lassen. Sie können derartige E-Mails jedoch ignorieren, es handelt sich um eine Betrugsmasche.

Der Erpressungsversuch lautet folgendermaßen:

Ja. Ich weiß, dass Sie ein Pädophiler sind.
Eigentlich weiß ich viel mehr über dich als du denkst.

Ich bin Informatiker (Spezialist für Internetsicherheit) und Mitglied der
Anonymous-Gruppe.

Vor ein paar Monaten haben Sie eine Anwendung heruntergeladen.
Dieser Anwendung wurde absichtlich ein spezieller Code implantiert.
Seitdem Sie es installiert haben, verhält sich Ihr Gerät wie ein
Remotedesktop, auf den ich jederzeit zugreifen konnte.

Mit dem Programm konnte ich auf Ihren Desktop, Ihre Kamera, Ihre Dateien,
Kennwörter und Kontaktlisten zugreifen. Ich weiß auch, wo du wohnst und wo
du arbeitest.

Ich habe dich eine ganze Weile beobachtet und das, was ich hier gesammelt
habe, ist für dich überwältigend.
Ich kenne Ihre sexuellen Vorlieben und Ihr Interesse an jungen Körpern.

Ich habe 4 Videodateien gesichert, die deutlich zeigen, wie Sie jungen
Teenagern (die mit Ihrem Internetbrowser aufgenommen wurden) masturbieren
(von Ihrer Kamera aufgenommen wurden). Zusammengeklebt ist ein ziemlich
überwältigender Beweis dafür, dass Sie ein Pädophiler sind.

Die Zeitstempel in den Videodateien geben die genaue Uhrzeit an, zu der Sie
Teenagern masturbiert haben:
kontakt_watchlist-internet_at_1562452448.mp4 (51.4 MB)
kontakt_watchlist-internet_at_1563249116.mp4 (67.5 MB)
kontakt_watchlist-internet_at_1563481605.mp4 (122.8 MB)
kontakt_watchlist-internet_at_1564930311.mp4 (66.7 MB)

Ich bin nicht hier, um die Moral Ihrer sexuellen Vorlieben zu beurteilen,
ich bin hier, um Geld zu verdienen. Weil ich weiß, dass Sie ein reicher
Mensch sind und dass Ihnen Ihr Ruf am Herzen liegt, bin ich bereit, Ihnen
die Chance zu geben, eine Geldstrafe zu zahlen.

Sie wissen, was Bitcoin ist, oder?

Sie müssen mir 5.000 Euro in Bitcoin an meine spezielle Adresse senden,
andernfalls sende ich diese Videodateien an Ihre Familienmitglieder, Freunde
und Ihre Arbeitskollegen.

Ich weiß, dass es zeitaufwändig sein kann, Bitcoin im Wert von 5.000 Euro
zu kaufen, also gebe ich Ihnen genau eine Woche. Suchen Sie bei Google nach
„Wie kaufe ich Bitcoin?“ Und senden Sie es mir.
Genug ist genug. Ich habe genug gesehen ..

Wenn Sie die Bitcoins nicht innerhalb einer Woche senden, sende ich diese
Videoaufnahmen auch an Ihre örtliche Polizeidienststelle. Dein Leben wird
ruiniert sein, vertrau mir. Überweisungsdetails finden Sie unten.
——————————————————–
Senden Sie genau:
0.5534983 BTC
an meine bitcoin adresse:
3UHcruDqBX7nWcjHzj8zub8qmS68JwrrrU

(Kopieren und Einfügen)
——————————————————–
1 BTC ist im Moment 9.070 EUR wert, also sende genau: 0.5534983 BTC.
Stellen Sie sicher, dass der Betrag und die Adresse korrekt kopiert wurden –
auf diese Weise weiß ich, dass die Überweisung von Ihnen kommt.

Sobald Sie Bitcoins senden, werde ich die Videos von meinem Laufwerk
entfernen und die Software entfernen, mit der ich auf Ihr Gerät zugreifen
kann.

Wenn Sie nicht kooperieren, sende ich diese Videos an Personen, die Ihnen am
Herzen liegen.
Nicht ausgeschlossen, dass ich nach dem Senden an eine Person 10x mehr von
Ihnen verlangen werde. Ich kann dich leiden lassen, vertraue mir.

Denken Sie nicht einmal daran, zur Polizei zu gehen. Wenn du es versuchst,
werde ich es sofort wissen und ich werde ihnen deine Masturbationsvideos
schicken, pedo.

5.000 Euro sind ein fairer Preis für mein Schweigen, finden Sie nicht?

Sie haben nur eine Woche Zeit und handeln schneller.

Denk dran, ich beobachte dich.

Was behaupten die Kriminellen?

Die Kriminellen behaupten, Sie beim Masturbieren zu Pornomaterial mit Kindern gefilmt zu haben. Sie fordern eine Überweisung von 5 000 Euro in Form von Bitcoins, damit dieses Datenmaterial nicht an die Öffentlichkeit gelangt.

In der Mail wird Ihnen genau erklärt, wie Ihr Computer mit einem Virus infiziert wurde, der es angeblich ermöglicht, all Ihre Klicks zu verfolgen und auf die Webcam zuzugreifen. Weiters behaupten die Erpresser, dass es vier Videodateien über Sie gibt. Um Sie einzuschüchtern und dessen Besitz glaubhafter erscheinen zu lassen, haben die Erpresser die angeblich vorhandenen Dateien mit Ihrer E-Mailadresse benannt. Seien Sie jedoch unbesorgt, alles wurde frei erfunden!

- Werbung -

Billige Betrugsmasche

Diese E-Mail dient dazu, Sie einzuschüchtern und zu einer Überweisung zu bringen. Es steckt kein Funken Wahrheit darin! Auf Ihrem Computer befindet sich keine Schadsoftware, auf die die Absender der Mail Zugriff haben und mit der sie auf Ihren Desktop, Ihre Kamera, Ihre Dateien oder Ihre Kontaktliste zugreifen können.

Betrügerische E-Mails erkennen

Beherzigen Sie einige wenige Hinweise und Sie werden betrügerischen E-Mails in Zukunft keine Aufmerksamkeit mehr schenken:

  • Fehlende Anrede: Sie werden nicht namentlich angeschrieben, da die Mail automatisiert an tausende E-Mailadressen geht.
  • Reflektieren Sie, was die Kriminellen meinen könnten und fragen sich, ob etwas dran ist. Viele unserer Leser/innen berichten nämlich, dass sie gar keine Webcam haben, geschweige denn, derartiges Pornomaterial konsumiert zu haben!
  • Gäbe es tatsächlich Videomaterial, würden die Kriminellen es mitsenden!
- Werbung -

Beratung & Hilfe:

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite „Beratung & Hilfe“ für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

Bei dem Inhalt handelt es sich um einen Artikel unseres Partners Watchlist Internet
- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -