Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Hört doch endlich einmal mit dieser verdammten Hetze auf!

“Hahaha..das hast du davon!!!” (sic)

- Sponsorenliebe | Werbung -

Diese Aussage, in Kombination mit einem Bild auf dem man eine junge Frau erkennen kann, die angeblich von Asylwerbern “begrapscht” wird, findet man in einer Gruppe auf Facebook vor, die sich für Flüchtlinge einsetzen.

image

Dieses Bild hat sich bereits Mitte April 2016 schon einmal im Internet verbreitet und nun taucht es abermals auf!

Diese Bilder von der Seite “Islamnixgut” [1] stellen nun die These auf, dass es sich um eine Willkommensklatscherin handelt, die bereitwillig ihre Brüste zeigt (so wie es ja in den Augen des Kommentares augenscheinlich jede Frau bei Flüchtlingen mache) und dann als dank von der Menschenmasse belästigt wird.

Alles MIST!

Warum?

Schaut Euch einfach mal dieses Video an:

Die Bilder sind “Captures” (Einzelbilder) aus einem Video, welches seit 2013 auf Youtube zu sehen ist, jedoch noch älter zu sein scheint. Es zeigt eine Szene auf einem Festival, die genaue Herkunft lies sich bis dato nicht ermitteln, jedoch ist das Video problemlos zu sehen!

Ziemlich eindeutige Sache: die Menschen sprechen Englisch, anhand der Ketten um ihren Hals scheint es sich um eine Szene aus dem US-Amerikanischen Raum zu handeln. Was die junge Frau um den Hals trägt, sieht sehr nach Mardi Gras Ketten aus.

Mardi Gras Ketten?

Mardi Gras wird der Faschingsdienstag im US-amerikanischen New Orleans genannt. Dieser wird im French Quarter in New Orleans recht exzessiv gefeiert. Eine Tradition dabei ist es, bunte Ketten zu sammeln, so wie jene, welche die junge Frau im Video trägt.


SPONSORED AD


Die FAZ beschreibt beispielsweise [2]:

Gerade diese Straße ist während des Karnevals Schauplatz für eine ganz spezielle Party-Tradition in New Orleans: Frauen, die ihre Brüste zeigen und dafür im Gegenzug von Männern bunte Perlenketten bekommen.

Ob dieses Video vom Mardi Gras stammt, oder aber auf einem Festival aufgenommen wurde,  wo dieser “Brauch” übernommen wurde, können wir an dieser Stelle nicht sagen.

Aber auf den Bildern steht doch “Refugees Welcome”

Ja. Steht da. Weil es geklaut wurde und in das Bild gebaut wurde.

Dieser Schriftzug “Refugees Welcome” ist kein kleines Schildchen, welches die junge Frau bei sich hat, sondern welches von von Frankfurter Hauptbahnhof aus dem September 2015 stammt [3] und in die Bilderserie montiert wurde.

Zum Vergleich!

image

Dank an dieser Stelle auch an Deutschland deine Bildung

Und gerne nochmals!

Hört doch endlich einmal mit dieser verdammten Hetze auf!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady