Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Seit gestern bekommen wir immer wieder diverse Anfragen zu einer Warnung.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Es wird vor Baby-Nahrung gewarnt, die ein Hirnhautentzündung hervorrufen kann.

image

Es handelt sich dabei um KEINEN FAKE sondern um eine OFFIZIELLE WARNUNG des Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV!

Enterobakterien (Cronobacter) in Bimbosan Säuglingsanfangsnahrung

In der Bimbosan Säuglingsanfangsnahrung „Super Premium 1“ im Nachfüllbeutel wurde eine mikrobiologische Belastung durch Cronobacter festgestellt. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV empfiehlt, das betroffene Produkt nicht zu konsumieren. Das betroffene Produkt wurde umgehend vom Markt genommen.


SPONSORED AD


Die Bimbosan AG hat via die kantonale Lebensmittelkontrolle Solothurn das BLV informiert, dass bei internen Kontrollen in der Säuglingsanfangsnahrung „Super Premium 1“ eine mikrobiologische Belastung durch Cronobacter festgestellt wurde.

Betroffen ist folgendes Produkt:

  • Säuglingsanfangsnahrung „Super Premium 1“ im Nachfüllbeutel 400 Gramm
  • Lotnummer: L 16185 und L 16191
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 21.10.2017
  • Verkauft in Apotheken, Drogerien und Coop-Filialen

image

Cronobacter können bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern in seltenen Fällen zu schwerwiegenden Infektionen wie Meningitis (Hirnhautentzündung) führen. Eltern, die ihrem Kind vom betroffenen Produkt zu essen gegeben haben, sollten einen Kinderarzt aufsuchen, wenn das Kind gesundheitliche Beschwerden zeigt.

Quelle: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV (PDF)

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady