Gefälschte DHL-SMS führt in Abofalle!

Gefälschte DHL-SMS führt in Abofalle!

Von | 30. Januar 2020, 12:47

Vorsicht: Noch immer kursieren gefälschte SMS im Namen der DHL, die in eine Abofalle führen.

Abofalle durch gefälschte DHL-SMS – das Wichtigste zu Beginn:

  1. Nutzer erhalten eine SMS mit einem Code und dem Betreff „Unzustellbares Paket“.
  2. Angeblich sei eine Sendung im Verteilerzentrum angehalten worden. Um das Paket zu verfolgen, soll ein Link angetippt werden, der zu einer nachgebauten Zustellungsdienst-Webseite führt und nach den persönlichen Daten fragt.
  3. Es handelt sich um eine Abo-Falle! Das Paket gibt es nicht.

Die Code-Nummern der SMS unterscheiden sich dabei immer wieder, doch sie alle führen zu einer gefälschten Post- oder Zustellungsdienst-Webseite wie zum Beispiel der DHL.

Auf diesen nachgebauten Seiten wird dir vorgespielt, dass du dein Paket nachverfolgen könntest. Klickst du auf *Suchen*, wird dir folgende Meldung angezeigt:

STATUS: BEARBEITUNG – VERTEILERZENTRUM BERLIN – Transportkosten VON 2,00 € wurden nicht bezahlt

LIEFERUNG ERFOLGT NACH BEZAHLUNG

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema:

Versteckte Kostenhinweise und Abonnement

Abgesehen davon, dass die Nachricht von Kriminellen stammt und nicht von DHL oder anderen Zustelldiensten versandt wird und es das Paket nicht gibt, landest du durch die Zahlung in einer Abo-Falle.

Durch Klicken auf ‚WEITER‘ bestätige ich, dass ich die Mitgliedschafts- und Abrechnungsbedingungen vollständig gelesen habe und akzeptiere und dass die oben eingegebene Karte meine Kreditkarte ist. Ihr Zugang zu TastyBid umfasst eine 2-tägige kostenlose Promotion-Probezeit für True Love That Never Fades kostenlos. Wenn Sie sich entschließen, nach dem Ende der Probezeit Mitglied von True Love That Never Fades zu bleiben, verlängert sich Ihre Mitgliedschaft am neununddreißig neunundneunzig. Ihre Mitgliedschaft bei TastyBid ist lebenslang kostenlos. Sie erhalten außerdem eine kostenlose Mitgliedschaft für InboxPartners.

Ihre IP-Adresse wurde aus Betrugsschutzgründen protokolliert.

MwSt. von 20% wird zu allen erhobenen Gebühren addiert.

Die Abbuchungen auf Ihrer Kreditkarte erscheinen unter „bsctmw.com (855)496-3862“, betrieben von Staffordish Limited, einem eCommerce-Vertragspartner mit Sitz in Zypern.

Die Zahlung der 2 Euro dient also nicht dem weiteren Versand eines Paktes!

Stattdessen startest du eine Mitgliedschaft bei einem unbekannten Dienst, die dich monatlich einen bestimmten Beitrag kostet und automatisch nach 2 Tagen greift.

Du bist in die Paket-Falle getappt?

Suche nach Kontaktdaten des Anbieters. Womöglich findest du einen Hinweis dazu auf deiner Kreditkartenabrechnung. Fordere die sofortige Kündigung des unrechtmäßig zustande gekommenen Vertrags und eine Rückerstattung sämtlicher Beträge.

- Werbung -

Bleibt das erfolglos, so setze dich mit deinem Kreditkartenanbieter in Verbindung. Fordere eine Rückerstattung aller abgebuchten Beträge, die du nicht bewusst freigegeben haben.

DHL dementierte bereits im Dezember 2019 den Bezug zu der Betrugsmasche:

Passend zum Thema: SMS mit „AT-HKM32013“ oder „DE-HKM32013“ zu „Unzustellbares Paket!“von DHL führt in Abo-Falle

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -