-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image Fünf Studenten aus München singen in ihrem Lied "Gefällt mir" über die Marotten von Facebook-Nutzer – und landen damit einen Erfolg im Internet. Über  70.000 Mal wurde das Lied der Band Voxenstopp bereits bei YouTube angeklickt. 

Und auch im Radio wird der Titel schon gespielt. In «Gefällt mir» singen Klaas, Tom, Jakob, Basti und Lars mehrstimmig über die wenig aussagekräftigen Einträge von prominenten Facebook-Usern wie «Tagesschau»-Sprecher Jan Hofer oder Moderatorin Ina Müller. «Jan wünscht Ina süße Träume – gefällt mir – und Ina hat ihn furchtbar gern», heißt es in dem mit Ukulelen unterlegten Song. Und gefallen, sagen die fünf Münchner, müssen ihnen die Einträge – schließlich fehle der «Dislike-Button» bei Facebook, über den man seinen Unmut über die vielen Nonsens-Kommentare ausdrücken könnte.

Das Video zum Song "Gefällt mir"

Hier der Text zum mitsingen:

1. Strophe

Horst war gerade bei IKEA (gefällt mir).
Horst hat Billy eingekauft (gefällt mir).
Das gefällt Yvonne und Svea (gefällt mir)
und 20 andren Leuten auch.

Dirk hat 14 neue Freunde (gefällt mir),
Und Sabine sieht jetzt fern (gefällt mir).
Jan wünscht Ina süße Träume (gefällt mir),
Und Ina hat ihn furchtbar gern.

Refrain

Wir sind sozial total vernetzt,
Erfahren Wichtiges gleich jetzt.
Weil das was täglich so passiert,
Uns alle wirklich interessiert

Schreib mir doch mal was an die Wand,
Jedes Detail ist relevant.
Es steht schon fest, dass mir’s gefällt,
weil ja der “Dislike”-Button fehlt.

2. Strophe

Nina hat ganz schlimm Migräne (gefällt mir),
Nina liegt deshalb im Bett (gefällt mir).
Bernd hat mit dem Chef Probleme (gefällt mir),
Und ist mit Nina jetzt im Chat.

Roman hat ne off’ne Wunde (gefällt mir),
Mit Gabis Ehe ist jetzt Schluss (gefällt mir).
Inge postet jede Stunde (gefällt mir),
Dass sie noch so viel schaffen muss.

Refrain

Brücke

Früher hatte ich fünf gute Freunde,
Heute habe ich vierhundertzehn.
Und um ja nichts zu versäumen,
Hab’ ich beschlossen nicht mehr rauszugeh’n.
Früher sagte ich noch meine Meinung,
In aller Länge und Deutlichkeit
Doch seit ich nur noch Farmville spiele,
Hab ich dafür keine Zeit!

Refrain

Refrain

Wir sind sozial total vernetzt,
Erfahren Wichtiges gleich jetzt.
Weil das was stündlich so passiert,
Uns alle gründlich interessiert.

Schreib mir doch mal was an die Wand,
Jedes Detail ist relevant.
Es steht schon fest, dass mir’s gefällt,
weil ja der “Dislike”-Button fehlt.

Link zur Band "VOXENSTOPP": http://www.voxenstopp.de