Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

image Soeben wurde wieder einmal vor dem "Gefällt mir nicht" Button gewarnt! Es verbreitet sich derzeit ein Link, welcher angeblich von "deinen Freunden" stammt wo es angeblich darum geht, dass der "Gefällt mir nicht" Button endlich vorhanden ist. Der Link erscheint auf der Pinnwand. Es handelt sich dabei um eine automatisch generierte  Nachricht jener Freunde welche bereits darauf "hereingefallen" sind. Ziel dieser Linkverbreitung ist es eigentlich nur, dass man an einer Umfrage weitergeleitet wird. Also Finger weg vor dieser Anwendung!  Das Aussehen und die Schritte welche man tätigen muss sind bei solchen Anwendungen immer wieder die gleichen!
Das Ziel dieser SCAM-ANWENDUNGEN ist in erster Linie das "TEILEN" mit all deinen Freunden auf Facebook! Wem ein sogenannter "Gefällt  mir nicht"-Button angeboten wird, sollte ihn auf jeden Fall ignorieren. Hinter dem Angebot steckt nämlich ein Virus mit dem Versuch an persönliche Daten heranzukommen.

Vorsicht vor diesen "Gefällt mir nicht "Buttons

In den letzten Monaten häufigen sich die Meldungen über Facebook-Apps, die einen "Gefällt mir nicht" -Button für den eigenen Account zugänglich machen sollen. Seit damit vorsichtig denn Cyber-Kriminelle nützen diese Links und verstecken SPYWARE-APPS dahinter welche dann deine Daten ausspähen. Ab dem Moment, wo die Datei auf eurem Computer ist, kann der Betreiber dieser SPYWARE alles mit euren Daten und eurem Computer anstellen. Also die diese Facebook-Apps nicht anklicken und anwenden

So sieht der aktuelle Link aus:

image

 

Folgende URL sollten nicht geklickt werden:

button-ist-da.breakstories.com
button.breakstories.com
www.gefaellt-mir-nicht.de.pn

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady