In der Nacht zu Mittwoch wurde die Gedenktafel des im Dienst getöteten Uwe Lieschied auf dem Gelände einer Grundschule in Neukölln mit brennenden Autoreifen beschädigt – Berliner Polizei zeigt sich entsetzt

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wie auf der offiziellen Facebook-Seite der Polizei Berlin berichtet, haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch einen brennenden Autoreifen auf das Gelände einer Grundschule in Neukölln geworfen und dabei die Gedenktafel ihres im Dienst getöteten Kollegen Uwe Lieschied beschädigt.

Ein Zeuge hatte das Feuer gegen 0.30 Uhr entdeckt und Feuerwehr und Polizei alarmiert. Die Feuerwehr löschte das Kleinstfeuer auf dem Grundschulgelände in der Fontanestraße.

Polizei schockiert

Die Polizei zeigt sich schockiert über den Vorfall und verweist auf ein aufgetauchtes Bekennerschreiben.

„Wir verhöhnen tote Polizisten“,

heißt es dort unter anderem.

Die Polizei ist entsetzt über so viel Hass und diese unmenschliche Respektlosigkeit.

Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen zu dem Fall übernommen.

 

-Mimikama unterstützen-