Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Nutzeranfrage: “Stimmt das? Wird gerade über den Facebook-Messenger versendet…”

- Sponsorenliebe | Werbung -

Eine Nachricht, die über Facebook verbreitet wird, sorgt unter den Nutzern abermals für Verunsicherung und dies nicht das erste Mal. Es handelt sich um diese Nachricht bzw. diesen Facebook-Statusbeitrag:

image

Vorweg: Es handelt sich dabei um einen Kettenbrief:

Erzähle dies bitte an all Deine fb-Freunde von Deiner Liste und akzeptiere die Freundschaftsanfrage NICHT von CHRISTOPH UND JESSICA DAVIES, WEIL SIE HACKER SIND.SAGE AUCH Deinen Kontakten auf Deiner Liste, dass sie auch kein Video von „DANCE OF THE POPE“ akteptieren sollen. WENN NUR EINER VON DEINER LISTE IHN ODER SIE ADDET, DANN IST ER AUCH AUF DEINER LISTE.
KOPIERE DIESE NACHRICHT UND TEILE SIE AN ALL DEINE KONTAKTE. Es ist ein Virus der alles zerstört. Sei vorsichtig denn es ist sehr gefährlich. Sie infomierten dies heute im.Radio. Sende rasch diese Nachricht an so viele, so wie Du es kannst.

Was haben wir hier?

Es handelt sich hierbei um einen Kettenbrief, der NICHT stimmt bzw. wurden hier gleich zwei bereits bestehende Kettenbriefe kombiniert!

Zum einen haben wir den schon altbekannten: “Nimm keine Freundschaftsanfrage von (Name) an” sowie auch “Wenn du ein Video bekommst mit dem Namen Dance of the Pope Bitte nicht aufmachen ist ein sehr schlimmer Virus . Bitte weiter geben”.

1) Nimm keine Freundschaftsanfrage von (Name) an!

Diese Kettenbriefe gab es schon mit folgenden Namen: Ute Christoff, Marcel Hohmann, Christian Wick und Domenik Beuting u.a.m.

2) Wenn du ein Video bekommst mit dem Namen Dance of the Pope

Die Warnung “Dance of the Pope” ist ein Hoax! Es gibt keinen einzigen Fall, in welchem das Video empfangen oder geöffnet wurde und sich ein Virus verbreitet hätte.

Ergebnis:

Wir erkennen hier einen Kettenbrief, der aus zwei bereits bestehenden Kettenbriefen kombiniert wurde und bei dem nichts stimmt. Wenn Du so einen Kettenbrief siehst, dann unterbrich die Kette bitte, indem du solche Dinge nicht teilst!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady