Produktempfehlung: Kaspersky lab

Düsseldorf – Nach einem Verkehrsunfall in Flingern in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, bei dem eine Fußgängerin von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden war, schlug der Freund des Unfallopfers einen Ersthelfer, den er für den Unfallverursacher gehalten hatte, zusammen.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Noch bevor der 29-Jährige der am Boden liegenden Frau helfen konnte, wurde er durch den Schläger so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden musste. Dem alkoholisierten Tatverdächtigen wurde eine Blutprobe entnommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Polizei Düsseldorf war zur Unfallzeit eine 23 Jahre alte Frau mit ihrem Polo auf der Erkrather Straße in Richtung Innenstadt unterwegs, als unvermittelt die Fußgängerin (23 Jahre) auf die Straße trat. Die Pkw-Fahrerin leitete noch eine Vollbremsung ein, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.


In der Folge stürzte die Fußgängerin zu Boden und verletzte sich schwer. Als ein zufällig vorbeikommender 29-Jähriger hinzueilte und Erste Hilfe leisten wollte, wurde er unvermittelt von dem Freund des Unfallopfers massiv attackiert.

Der aggressive Tatverdächtige schlug mehrfach auf den Ersthelfer ein und verletzte ihn schwer. Der 29-Jährige sowie die Fußgängerin mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Der 27 Jahre alte Schläger wurde zur Polizeiwache gebracht. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Quelle: Polizei Düsseldorf