Die Polizei Oberpfalz informiert über die Gefahren im World Wide Web und welche Informationen man auf gar keinen Fall mit jedem teilen sollte.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Ist die virtuelle Welt zugleich einen heile, friedliche Welt? Leider nicht!

Es gibt kaum jemanden, der sich in den sozialen Netzwerken aufhält und dabei nicht mit anderen chattet. Die Polizei Oberpfalz hat ein paar Verhaltenstipps parat, um das Chatten sicherer zu gestalten.

Tipps

  • Mit persönlichen Daten, wie Name, Telefonnummer, Anschrift und auch Fotos sorgfältig umgehen! Diese Informationen gehören nicht in jedermanns Hände!
  • Sich nicht durch Komplimente oder Geschenke beeindrucken lassen!
  • Jemanden zu treffen, den man nicht persönlich, sondern nur aus dem Internet kennt, ist gefährlich! Wenn, dann in Begleitung einer Vertrauensperson und an einem sicheren Ort!

Anzeige bei der Polizei

Bei diesen Vorfällen, sollte man sofort die Polizei in Kenntnis setzen!

Wenn man …

  • … sexistisch angemacht wird
  • … pornografische Bilder oder Texte erhält
  • … zu sexuellen Handlungen aufgefordert wird
  • … Geld für sexuelle Handlungen angeboten bekommt

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady