Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Liebe Pegida BW – Bodensee, ihr habt gefragt, wir helfen Euch sehr gerne. Denn wir wissen, wer da zu sehen ist und wo.

- Sponsorenliebe | Werbung -

War auch gar nicht so schwer, denn dieses Video ist recht bekannt und der Angreifer ist auch recht zügig gefasst worden, denn er war kein Unbekannter Mann oder anonymer Flüchtling. (Edit: mittlerweile wurde der Beitrag korrigiert, was wir sehr vernünftig finden. Wir haben an dieser Stelle einen Screenshot der ursprünglichen Version)

Oh ist das übel. Das feige Ges***el schaut dabei zu! Die daneben stehen und zusehen gehören auch dazu. Klar bestimmt…

Posted by Pegida BW – Bodensee on Donnerstag, 11. Februar 2016

Wir gehen einfach mal davon aus, dass Eure [ursprüngliche] Frage für die Allgemeinheit galt:

Oh ist das übel. Das feige Ges***el schaut dabei zu! Die daneben stehen und zusehen gehören auch dazu. Klar bestimmt traumatisierte #Flüchtlinge
Weiß gerade noch nicht WO das aufgenommen wurde. Wird aktuell auf twitter geteilt. Wer mehr Infos hat.. ? Ich muss ehrlich sagen, es wird immer schlimmer.Ich sag es euch Mädels, Frauen vertraut nicht darauf dass euch wer zu Hilfe kommt. Hier im Lande wimmelt es leider von Feiglingen und genau das ist unser Problem!
Bereits in wenigen Jahren – wenn es längst zu spät ist – werden sich in diesem Land Millionen fragen, wie sie so lang so blind sein konnten.

Wir von Mimikama helfen sehr gerne bei offenen Fragen und haben auch immer irgendwie das Glück, die Ursprünge von Videos oder Bildern herauszufinden. So auch hier, denn es gibt ein paar kleine Tricks und Kniffe, wie man den Ursprung von Videos findet (Anmerkung: habe ich übrigens in dieser Woche am Safer Internet Day 2016 in den Logo-Kindernachrichten erklärt, wie man das machen kann.)


SPONSORED AD


Ursprungssuche: Ihr könnt beruhigt sein!

Einen Screenshot in die Bildersuche einfügen und schwupps: ihr habt nochmal Glück gehabt. Es war kein #Flüchtling, sondern De’Andre Johnson, der (ehemalige!) Florida State Quarterback. Ehemalig, denn nach diesem Angriff im Juli 2015 auf eine junge Frau in einer Bar in Tallahassee wurde der 21 jährige US-Amerikaner aus dem Team suspendiert.

Der amerikanische Sportsender ESPN schreibt:

Johnson is accused of punching a female FSU student at a Tallahassee bar Wednesday night, sources said.
(Inhaltlich: Johnson wird vorgeworfen, am Mittwochabend eine FSU Studentin in einer Bar in Tallahassee geschlagen zu haben)

Dieses Video wurde dazu als Beweis gewertet und somit stand seine Schuld fest. Auf der Pegida-Seite ist übrigens nur ein Teil des Videos zu sehen, die Polizei veröffentlichte das komplette Video. Man kann es zum Beispiel in dem Artikel “Police Release Video Of FSU QB De’Andre Johnson Punching Woman At Bar” sehen.

Und verurteilt wurde er auch: der Tallahassee Democrat schrieb am 11. Dezember 2015:

Johnson will participate in a 10-day sheriff’s work program in the state of Florida and serve six months of probation. He also pleaded guilty, will pay about $700 in court fees and provide $199.98 of restitution to the victim as part of the deal.

Also 10-Tage-Sozialisierungsprogramm beim Sheriff, 6 Monate Bewährung, Übernahme der Gerichtskosten und nochmal knapp 200 $ Zahlung an die junge Frau.

Gerne!

Bitte, haben wir gerne für Euch herausgefunden.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady