Seit einigen Tagen bekommen wir zu einem Facebook-Statusbeitrag, der mittlerweile knapp 11.000 Mal geteilt wurde, immer wieder Anfragen.

POLIZEI ERSUCHT UM UNTERSTÜTZUNG!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Es handelt sich um diesen Statusbeitrag

image

Hier steht:

So liebe Facebook-Freunde, ich hoffe es wird fleißig geteilt!
Heute ist der Schwester von einem meiner Herzensmenschen etwas schreckliches passiert und vllt können wir ja helfen!
Sie war heute morgen gegen 9 Uhr mit ihrem Hund zwischen Frelenberg und Zweibrüggen unterwegs als ihr 6 ausländische Mitbürger begegneten, sie an ihnen vorbei ging und ihren Hund ableinte. Nachdem das geschehen war kamen sie zurück und umkreisten sie. 2 davon haben ständig versucht sie festzuhalten während die anderen zuschlagen wollten. Sie hat durchweg versucht sich daraus zu winden und die Kerle ließen letztendlich von ihr weil ihr Hund die Kerle in die Flucht schlug. Sie kam Gott sei dank mit Kratzern, blauen Flecken und Schürfwunden davon.
Jedoch mag diese Person zur Zeit unerkannt bleiben.
Falls jmd was gesehen hat, bitte melden!

P.S.: Es wurde auch polizeilich aufgenommen.

Stimmt das?

JA! Die Kreispolizeibehörde Heinsberg hat dazu am 7.6.2016 folgenden Polizeipressebericht veröffentlicht:


SPONSORED AD


Frau von Männern angegriffen / Täter und Zeugen werden gesucht / 07.06.2016 – 13:45

Übach-Palenberg (ots) – Am Sonntag (5. Juni) ging gegen 8:30 Uhr eine 32-jährige Frau aus Übach-Palenberg mit ihrem Hund auf einem Feldweg, von der Schildstraße abgehend, in Frelenberg spazieren.

Dort hielten sich nach ihren Angaben auch sechs junge Männer auf. Als sie an diesen vorbeigegangen war und ihren Hund frei laufen ließ, kamen die männlichen Personen hinter ihr her und umringten sie.

Als sich ihr Hund dazwischen stellte, liefen vier der Personen davon. Mit den beiden übriggebliebenen Männern kam es zu einem Gerangel, wobei sich die Frau leichte Verletzungen am Kopf und einem Arm zuzog.

Dann ließen die Angreifer von ihr ab und flüchteten.

Die Frau beschrieb die Männer alle als sportlich und schlank.

Sie waren nach ihrer Einschätzung im Alter zwischen 20 und 30 Jahren und hatten dunkle Haare bzw. Augen. Sie verständigten sich in einer ihr unbekannten ausländischen Sprache.

Einer der Täter trug einen schwarzen Sportanzug der Marke Adidas.

Wer Zeuge dieses Vorfalls war oder Angaben zu den Tätern machen kann, der wende sich bitte an das Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0.

Quelle: Presseportal.de

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady