-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Stadt Brandenburg an der HavelAm Dienstagmorgen wählte eine 31-jährige Frau den Notruf, weil sie in einem Markt von einem Mann mit einem Hammer angegriffen worden sein soll.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nach ersten Erkenntnissen hielten sich die beiden Mitarbeiter eines Hilfevereins in der Verkaufseinrichtung auf, als der 60-Jährige plötzlich die Tür zum Lager verschlossen  und die 31-Jährige mit einem Hammer von hinten niedergeschlagen haben soll. Auf dem Boden liegend soll die junge Frau weiterhin mit Schlägen attackiert worden sein und der Mann habe versucht die Frau zu entkleiden. Nur durch die starke Gegenwehr der Frau soll der 60-Jährige von ihr abgelassen haben und sie konnte in ein angrenzendes Büro flüchten und die Polizei informieren.

Die 31-Jährige wurde mit dem schweren Kopfverletzungen (nicht lebensbedrohlich) in ein Krankenhaus gebracht. Der 60-Jährige, bei dem eine psychische Erkrankung vorliegen soll, wurde noch vor Ort angetroffen und festgenommen. Er befindet sich derzeit im Gewahrsam der Polizeiinspektion Brandenburg.

Zurzeit wird der Tatort durch Kriminaltechniker untersucht. Die polizeilichen Maßnahmen dauern derzeit an.