Schockierender Fund auf Wiener Flughafen – Putzkräfte fanden das Kleine in einem Mülleimer, wo es die Frau nach der Geburt hineingelegt hatte

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wie auf den Webseiten von RP-Online, den Salzburger Nachrichten und der APA  berichtet, gebar nach ersten Ermittlungen der Polizei eine 27-jährige Frau ein Baby am Donnerstag in einer Toilette im Transitbereich des Flughafen Wiens und legte es anschließend in einen Mülleimer ab.

“Sie hat einen verstörten Eindruck gemacht”,

sagte ein Behördensprecher, nachdem die Mutter noch am Flughafen festgenommen worden war. Es war zunächst nicht klar, woher die Frau kam und wohin sie reisen wollte.

Putzkräfte hatten das in einer Plastiktasche befindliche Baby bei einem Kontrollgang gefunden, nachdem sie ein Wimmern vernommen hatten.

Kind überlebte nicht

Laut Christoph Mierau, Pressesprecher des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV), auf Anfrage der APA, verstarb das Kleine aufgrund zu langem Sauerstoffmangels, nachdem es in die Kinderintensivstation des Donauspitals eingeliefert worden war.

Quelle: APA, RP Online, Salzburger Nachrichten

-Mimikama unterstützen-