Kassel – Frau wirft mehrere neugeborene Hundewelpen auf Zugfahrt einfach in den Mülleimer

- Sponsorenliebe | Werbung -

Wie in der Hessenschau berichtet, gebar am Sonntagabend die Schäferhündin einer ICE-Reisenden von Fulda in Richtung Hannover sechs Welpen.

Vier von ihnen wurden noch während der Fahrt von der 52-Jährigen in einen Mülleimer gelegt.

Die Frau stieg danach am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe aus.

image
Quelle: Hessenschau.de

Tat blieb nicht im Verborgenen

Eine Zugbegleiterin alarmierte daraufhin die Polizei, die Frau erklärte ihnen jedoch, die Schäferhündin habe eine Totgeburt gehabt.

Entgegen ihrer Aussage, lebte eines der Babys noch und wurde umgehend in einer Tierklinik in Göttingen untergebracht.

Das vierte Hundebaby wurde nach den bisherigen Ermittlungen von Passagieren mitgenommen, welche in Hannover ausgestiegen waren.

Noch auf dem Bahnhof gebar die Hündin einen fünften Welpen, zu welchem die Frau beteuerte, sie würde sich um diesen kümmern.

Sie stieg in einen Regionalexpress Richtung Mühlhausen-Thüringen, in welchem ein sechster Welpe zur Welt kam.

Gegen die Frau wird nun wegen Verstöße und Verletzen des Tierschutzgesetztes ermittelt.

Quelle: Hessenschau

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady