“Weil ich eine Hure bin” musste sie sagen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Eine Frau kniet in Unterwäsche bekleidet auf der Straße. Im Hintergrund erkennt man einen Mann der sie demütigt und sie zur Schau stellt.

image

Das Video machte auf Facebook die Runde. Es wurde über 2.500.000 aufgerufen und über 4.000x geteilt.

“Jungs überlegt euch das 2 mal, ob ihr das Nächste mal eine abschleppt”, so der Text des Statusbeitrages.

In dem Video hört man u.a. dem Mann sagen: “Warum hast du mich beklaut“. Mit verängstigter Stimme antwortet die Frau: “Weil ich eine Hure bin”

Ersteller des Statusbeitrages = Produzent des Videos?

Noch nicht geklärt werden konnte, ob der Ersteller des Statusbeitrages auch der Produzent des Videos ist!

Gegen den Facebook-Nutzer, der das Video hochgeladen hat, wird bereits ermittelt. Es liegt eine Anzeige wegen „Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen“ (§201a StGB) vor.

§ 201a- Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen – Mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft
Quelle: http://dejure.org/gesetze/StGB/201a.html

Facebook hat reagiert.

Das Mobbing-Video wurde mittlerweile von Facebook entfernt.

image

ZDDK / mimikama Hinweis:

Nicht nur der ERSTELLER des STATUSBEITRAGES, sondern auch jene Nutzer die diese Beiträge TEILEN, machen sich STRAFBAR!

Das müsst ihr zu Fahndungsaufrufen bei Facebook wissen:

  • Nur Strafverfolgungsbehörden wie die Polizei, das BKA, die Staatsanwaltschaft usw. dürfen nach Personen öffentlich fahnden.
-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady