Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Die Kriminalpolizei in Mühlhausen sucht nach einem Betrüger, der am 11. Mai zweimal mehrere 100 Euro mit gestohlener EC-Karte erbeutet hatte

- Sponsorenliebe | Werbung -

Wie auf der offiziellen Website von Thüringen (Landespolizeiinspektion Nordhausen) berichtet, hatte ein Betrüger um 10:36 Uhr am Geldautomaten der Sparkasse Unstrut-Hainich, am Untermarkt in Mühlhausen, mehrere 100 Euro abgehoben.

Nur zwei Minuten später wiederholte er die Handlung am Geldautomaten der Deutschen Bank, am Untermarkt und erbeutete abermals mehrere 100 Euro. Er benutzte in beiden Fällen eine EC-Karte, die einem Patienten im Hufelandkrankenhaus in Mühlhausen, im Zeitraum vom 07. Mai, 15.30 Uhr bis 11. Mai gestohlen wurde.

Beschreibung:

  • trug eine auffällige blaue Jacke mit neongrünem Innenfutter
  • Brille mit farblosen, klaren Rahmen

gesuchter_001
Quelle: thueringen.de

gesuchter_002
Quelle: thueringen.de

Wer kennt den Mann oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizei in Mühlhausen, unter der Telefonnummer 03601/4510 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: offizielle Website von Thüringen – Polizei Nordhausen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady