Artikelbild: Shutterstock / Von Radu Bercan

Faktencheck: “Ab heute sind am Flughafen Schwechat die Grenzen geöffnet worden…”

Von | 24. Mai 2019, 13:03

Fake-News-Kampagnen vor der EU-Wahl.

+++Update 26. Mai 2019+++

Das Video, welches seit dem 24.Mai 2019 die Runde macht, stellte sich soeben als ein bewusst in Umlauf gebrachter Fake heraus.
Der Ersteller des Videos hat am 25. Mai 2019 dazu Stellung bezogen und erneut ein Video veröffentlicht. In diesem Video werden die Hintergründe erklärt und das es sich hierbei um eine gezielte Falschmeldung handelt. Er wollte damit aufzeigen, wie rasch sich Fake-News in sozialen Netzwerken verbreiten und wie einfach es ist Stimmung zu machen. 
Der Urheber selbst meint:

„Nicht Facebook, nicht WhatsApp, auch nicht die Politik können Fake-News aus unseren sozialen Netzwerken verbannen. Es liegt an uns, zu bestimmen, was wir teilen und was nicht.“

Hier das aktuelle Video:

Um was ist es gegangen?

Skandal in Wien oder eine Falschmeldung? In einem Video, welches auf Facebook und via WhatsApp versendet wird, werden besorgniserregende Zustände am Flughafen Wien/Schwechat beschrieben.

Der Protagonist des Videos spricht von „internen Quellen“, Verschleierung und Kontrollverlust.

image

Der Inhalt des Videos:

Das was ich jetzt gehört habe, verschlägt mir ehrlich gesagt, ziemlich die Sprache. Aus internen Quellen von Flughafen Wien bin ich gerade informiert worden, dass Flüchtlinge heute am Flughafen durchgewunken werden. Es gibt keine Kontrollen mehr. Den Zollbeamten wurden zwei NGOs vorgesetzt, die den Flüchtlingen genau sagen, was sie zu sagen haben, damit die Zollbeamten keine Kontrolle mehr durchführen können und somit in das Land einreisen können. Ab heute sind am Flughafen Schwechat die Grenzen geöffnet worden, es gibt keine Kontrolle mehr. Dieser Befehl erging heute um 8.30 vom BMI, sprich von der ÖVP und das was die ÖVP hier jetzt macht, das ist Verrat an dem Bürger. Bitte verbreitet diese Nachricht so schnell wie möglich,  das sie es nicht wieder vertuschen können,  wie gesagt ich habe hier wirklich eine verlässliche  Quelle,  die das bestätigen kann und wie gesagt, es wird jetzt gerade jeder durchgewunken! Es kommen jetzt im Schnitt pro Stunde (?) Man kann sich vorstellen wie viel kommen, denn die Grenzen Das was ich jetzt gehört habe, verschlägt mir ehrlich gesagt, ziemlich die Sprache. Aus internen Quellen von Flughafen Wien bin ich gerade informiert worden, dass Flüchtlinge heute am Flughafen durchgewunken werden. Es gibt keine Kontrollen mehr. Den Zollbeamten wurden zwei NGOs vorgesetzt, die den Flüchtlingen genau sagen, was sie zu sagen haben, damit die Zollbeamten keine Kontrolle mehr durchführen können und somit in das Land einreisen können. Ab heute sind am Flughafen Schwechat die Grenzen geöffnet worden, es gibt keine Kontrolle mehr. Dieser Befehl erging heute um 8.30 vom BMI, sprich von der ÖVP und das was die ÖVP hier jetzt macht, das ist Verrat an dem Bürger. Bitte verbreitet diese Nachricht so schnell wie möglich,  das sie es nicht wieder vertuschen können,  wie gesagt ich habe hier wirklich eine verlässliche  Quelle,  die das bestätigen kann und wie gesagt, es wird jetzt gerade jeder durchgewunken! Es kommen jetzt im Schnitt pro Stunde (?) Man kann sich vorstellen wie viel kommen, denn die Grenzen on Österreich sind wieder geöffnet. Verbreitet das, denn wir lassen uns das nicht mehr gefallen von Österreich sind wieder geöffnet. Verbreitet das, denn wir lassen uns das nicht mehr gefallen”

Diese Behauptung stimmt nicht!

Wir haben mit dem Flughafen Wien Kontakt aufgenommen und diesen mit dem Video konfrontiert. Der Flughafen Wien hat uns folgende Information übersendet:

Sehr geehrter Damen und Herrn
Dabei handelt es sich um eine Falschmeldung. Am Flughafen Wien gelten nach wie vor die normalen Einreisebestimmungen. liebe Grüße vom Flughafen Wien

Wenige Minuten später wurde diese Stellungnahme auf Facebook veröffentlicht:

Derzeit kursiert in den sozialen Netzwerken ein Video, in dem behauptet wird, an den Grenzkontrollen bei der Einreise nach Österreich würden keine Kontrollen stattfinden. Dabei handelt es sich um eine Falschmeldung. Am Flughafen Wien gelten nach wie vor die normalen Einreisebestimmungen.

Auch die Polizei hat bereits folgende Meldung auf Twitter veröffentlicht:

- Wir brauchen deine Unterstützung -

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal und Steady

- Werbung -
- Werbung -